Random Weekly Stuff #11 – 2018

Die letzte Woche

Irgendwie drehen wir uns gerade im Kreis, was die Gesundheit angeht. Erst war mein Freund krank, dann die Kleine, dann ich, dann wieder die Kleine und nun wieder ich.
Gerade quÀlen mich fiese Halsschmerzen und ich hoffe wirklich, dass klein L. diesmal verschont bleibt.

Die nÀchste Woche

Es stehen ein paar Kleinigkeiten an. Die Oma kommt, ich schaue mir eine Tagesmutter an, Treffen mit Freunden und am Wochenende wĂŒrd ich gern in eine Familienausstellung im Museum.
Außerdem hab ich voll Lust zu backen! Und das – meine Lieben – kommt so gut wie NIE vor. Daher sollte man es ausnutzen so lange der Gedanke bleibt.

Baby Update

Die Kleine lÀuft und lÀuft und lÀuft. An der Hand versteht sich, aber etwas anderes mag sie momentan gar nicht machen. Am Wochenende war es so schlimm, dass sie einen richtigen ersten kleinen Wutanfall bekommen hat, wenn sie sich hinsetzten musste.
Vom Schlaf möchte ich momentan gar nicht sprechen…ich bin kurz davor ihr die Flasche einfach abzugewöhnen, weil ich langsam auf dem Zahfleisch gehe. Bei zwei befreundeten Mamas von mir hat das wohl geholfen, aber das muss ja nichts heißen.

Gekauft

Wer mir bei Instagram folgt hat sicherlich in meinen Stories gesehen, das alles was ich fĂŒr mich bestellt hatte wieder zurĂŒckgegangen ist und wieso.
Dieses Wochenende hab ich bei Kleiderkreisel zugeschlagen und mir einen tollen Rucksack gekauft. Auf den ich mich schon tierisch freue! Außerdem liebĂ€ugle ich mit ein paar weiteren Sachen von Kleiderkreisel.

Denn wenn es die Online-Shops und ihre neuen Kollektionen nicht mehr bringen, stocke ich halt erstmal Dinge auf, die sich bewÀhrt haben, Klassiker sind und dazu noch Second-Hand!

Random Weekly Stuff #10 – 2018

Die letzte Woche

Anstrengend ist das Wort fĂŒr die letzte Woche. Der Flug, die Krankheit der Kleinen, das Stehenbleiben des Autos am Flughafen, das AufrĂ€umen zu Hause. Jetzt fĂŒhl ich mich ausgelaugt und brĂ€uchte Urlaub nach dem Urlaub.
Trotzdem war es schön die Familie zu sehen und Zeit mit klein L.’s Ur-Oma zu verbringen.

Die nÀchste Woche

…bin ich wieder allein mit der Kleinen, aber auch das neigt sich langsam schon dem Ende entgegen. Arbeiten werde ich wieder Ende Oktober und so wie es jetzt aussieht haben wir eventuell ab Januar auch eine Tagesmutter. Aber noch ist nichts fest; drĂŒckt mir also die Daumen.

Der Blog…

…kommt momentan viel zu kurz. Irgendwie hab ich das GefĂŒhl ihn nur „am laufen“ zu halten, aber nicht mit den Inhalten fĂŒllen zu können, die mir eigentlich so vorschweben.
Ich hoffe in den nĂ€chsten Tagen hab ich ein bisschen mehr Zeit fĂŒr die Vorbereitung von ein paar BeitrĂ€gen, die mir schon lange auf der Seele brennen.

Gekauft

Ich habe ein paar Online-Bestellungen getĂ€tigt: Herbst- und Wintersachen fĂŒr die Kleine und mich. Ich brauchte dringend ein paar wĂ€rmere Sachen fĂŒr L. und hatte gerade nicht die Zeit (oder die Lust) alles kleinlichst bei Mamikreisel zusammenzusuchen. Also hab ich jetzt doch ein paar Sachen neu bestellt. Das wollte ich eigentlich nicht mehr so gern machen, aber manchmal muss man auch mal kurz den einfacheren Weg gehen um Nerven zu sparen, die an anderer Stelle eher gebraucht werden.

FĂŒr mich sind ein paar Ballerinas auf dem Weg, denn meine 3 (oder 4?) Jahre alten Ballerinas haben jetzt im Urlaub den Geist aufgegeben. Die waren qualitativ aber auch nicht sehr hochwertig, von daher kaum ĂŒberraschend.

Random Weekly Stuff #9 – 2018

Die letzte Woche

War richtig vollgepackt. Nachdem wir erst Sonntagabend wieder nach Hause gekommen sind und ich Montag versucht habe dem Chaos wieder Herr zu werden, kam Mitte der Woche auch schon eine liebe Freundin zu Besuch. Und Freitag dann auch schon meine Eltern. Samstag noch die Eltern von meinem Freund.
Und so haben wir alle am Wochenende dann meinen Geburtstag gefeiert; inklusive eines leckeren Essens mit echter traditioneller Peking Ente! SO schön es war, so froh ist man dann auch wieder alleine mit der kleinen Familie auf der Couch zu hÀngen.

Diese Woche

Geht es fĂŒr uns in den Urlaub. Klein L.’s erster Flug steht an und nach diesem Abenteuer freue ich mich einfach auf eine Woche mit ein bisschen Entspannung und hoffentlich viel Schlaf.

Lesenswert

Wer noch ganz kleine Kinder hat, dem kann ich „Das gewĂŒnschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn“ nur empfehlen. Es zeigt warum Kinder unter 4/5 Jahren sich manchmal wie kleine Wutzwerge verhalten und was man als Eltern Ă€ndern kann oder wie man diese Phase einfach besser aushalten kann. Super interessant und gut geschrieben. Inwieweit es hilft, werde ich spĂ€ter sehen.

Gekauft

Hab ich einen neuen Autositz fĂŒr die Kleine und fĂŒr mich: die Topshop Jeans, die eben nicht mehr auffindbar ist.

Traumhaus

Wer gern einmal wissen möchte, wie ich mir mein Traumhaus so vorstelle: hier ist es.

Könnte natĂŒrlich daran liegen, dass das Haus in Utah steht und ich manchmal ein bisschen Sehnsucht nach Salt Lake habe – wo ich 9 Monate an der Uni war.
Aber eigentlich vereint dieses Haus alles was ich mir so ertrĂ€ume: tolle abgeschiedene Lage, klein und trozdem Lichtdurchflutet und gemĂŒtlich. Was sind denn eure TraumhĂ€user?

Random Weekly Stuff #8 – 2018

Die Woche

Hatten wir nicht nur unseren Jahrestag, sondern waren auch am Wochenende zu einer Hochzeit geladen. Die Kleine hat sich super gemacht, auch wenn so eine Feier mit kleinem Baby doch nochmal etwas anstrengender ist. Liegt aber auch daran, dass klein L. seit ein paar Wochen immer aufstehen und laufen will. Das ist gerade ihre absolute LieblingsbeschÀftigung.

NĂ€chste Woche

Steht mein Geburtstag an und ich freu mich den mit meinem kleinen Zwerg, meinem Partner und meiner und seiner Familie zu feiern. Wir werden Essen gehen und auch wenn die große 30 ansteht, ist mir dieses Jahr einfach nur nach meiner Familie. Große Feiern sind schon seit Jahren nicht mehr meins, lieber fahre ich zu meinem Geburtstag weg. Wie feiert ihr denn eure Geburtstage?

Lesenswert

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich letztens Bronnie Ware „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ gelesen hab. Ich fand die Geschichten und EInsichten der Sterbenden super spannend.
Ein bisschen genervt hat mich die „Leidensgeschichte“ der Autorin, die zwar immer wieder betonte ihre Vergangenheit verarbeiten zu mĂŒssen. Das Ganze Buch ĂŒber kam sie aber nicht mit der Sprache raus, was genau Schrekliches ihr denn nun widerfahren ist. Das hat die GlaubwĂŒrdigkeit ein bisschen leiden lassen und generell war ich wenig an ihrer Geschichte interessiert. Mich haben eher die Lebensgeschichten der Leute, die sie gepflegt hat berĂŒhrt.

Trotzdem ein super Buch um auch mal sein eigenes Leben ein bisschen zu reflektieren.

Niedergeschlagen

Irgendwie hat mich die letzte Woche ziemlich traurig gemacht. Ich habe gemerkt, dass sowohl hier die Leser als auch bei Instagram immer weniger werden statt mehr.
Ich gebe mir seit 3 Jahren MĂŒhe, ich habe einen Blog geschaffen auf den ich stolz bin und versuche seit ĂŒber 3 Jahren das Thema Capsule Wardrobe nach vorn zu bringen. Und momentan hab ich das GefĂŒhl, dass diese Arbeit irgendwie nicht gewĂŒrdigt wird. Nicht von euch Lesern. Nein, das nicht. Aber von Google und dem Algorithmus von Instagram.

Ich habe einen ganzen Blog mit diesem Thema, aber googelt man „Capsule Wardrobe“ erscheinen Blogs (Fashion- und Nachhaltigkeitsblogs), die gerade mal ein Post zum Thema haben, noch weit vor meiner Seite. Das ist halt etwas frustrierend. Ich weiß aber natĂŒrlich auch, dass es dafĂŒr einen Grund geben muss und ich wohl noch mal ein paar BeitrĂ€ge ĂŒberarbeiten sollte.
Aber das musste jetzt trotzdem mal niedergeschrieben werden. Schreiben ist ja auch ne Art therapeutische Maßnahme.

Baby Update

Irgendwie ging im letzten Monat alles auf einmal super schnell.  Da hat sich klein L. von einem auf den anderen Tag hingesetzt, dann am nÀchsten Tag das krabbeln gemeistert und wollte sich dann auch sofort an den HÀnen von Mama hinstellen.
Außerdem haben sich jetzt die zwei unteren ZĂ€hnchen ans Licht gekĂ€mpft und ich frage mich: wo ist mein kleines Baby hin?! Haha.

Random Weekly Stuff #7 – 2018

Die Woche

War nicht so gut. Die kleine Motte ist gerade in ihrem zweiten Schub und generell nicht so gut drauf.

Das bedeutet natĂŒrlich trösten bis der Arzt kommt und da bleibt wenig Zeit fĂŒr andere Dinge. TatsĂ€chlich hab ich diese Woche auch sehr wenig Zeit mit meinem Freund verbringen können, obwohl wir beide zu Hause waren.

Ich muss sagen dass ich das wirklich am hĂ€rtesten finde; dass die Beziehung so ein bisschen auf der Strecke bleibt! Aber das ist ja auch nur eine Phase…Wie habt ihr euch da so gefĂŒhlt als Paar und als frisch gebackene Eltern?

Gelesen

Der Artikel auf Ketchembunnies ĂŒber die neue App „Vero“ fand ich wirklich lesenswert.

Ich persönlich hab nĂ€mlich erst kurz davon gehört und dann auch gleich das Gebashe mitgekriegt, wieso die App nix ist. Hinterfragt hab ich das nicht. Aber der Punkt den Katharina da anspricht: dass einige der großen Influencer nur Angst haben, weil alle wieder bei 0 Followern anfangen, den fand ich wirklich interessant. Und auch ich unterschreibe, dass Instagram nicht das letzte Netzwerk sein wird. Oder treibt sich von euch noch jemand auf MySpace rum?

DIY

Momentan sind wir ein bisschen dabei unserer Wohnung den letzten Schliff zu verpassen. Dabei findet man hÀufig nicht so richtig das, was man sucht. Oder es ist zu teuer!

Ich wollte zum Beispiel eine Stehlampe mit goldenen FĂŒĂŸen und schwarzem Schirm. War mir aber zu teuer. Also hab ich mir eine mit weißem Lampenschirm bestellt und werde jetzt mit schwarzer Textilfarbe einfach ein „Do It Yourself“ Projekt draus machen. DrĂŒckt mir ie Daumen, dass das klappt!

Random Weekly Stuff #6 – 2018

 

Die Woche

Verging ganz schnell und jetzt ist auch nur noch eine Woche der Elternzeit von meinem Freund ĂŒbrig. Das macht mich ein bisschen traurig, weil es so schön war mit ihm jeden Tag die Kleine wachsen zu sehen.
Schade, dass einem die Politik nicht noch mehr Möglichkeiten gibt als Familie die Zeit gemeinsam zu verbringen. Auf der anderen Seite ist es in Deutschland natĂŒrlich schon viel besser als in den meisten LĂ€ndern dieser Welt. Ist also meckern auf hohem Niveau!

Über Minimalismus

Wir waren am Wochenende das erste Mal bei ein paar neuen Freunden zu Hause. Und da ist mir mal wieder aufgefallen wie wenig ich und mein Freund so im Vergleich noch besitzen.
Wir haben es wirklich ganz gut geschafft uns von vielen Dingen, die wir nicht benutzen oder die wir nicht wirklich lieben zu trennen. Im Wohnzimmer haben wir zum Beispiel nur das oben gezeigte Regal. Mehr BĂŒcher und DVDs besitzen wir nicht (mehr)!
Und ich muss sagen: das ist ein tolles GefĂŒhl und ich finde es – ganz persönlich gesprochen – auch Ă€sthetisch viel ansprechender als vollgestopfte BĂŒcherregale!

Babys und Social Media

Ich folge eigentlich nicht vielen Social Media Mamas. Den meisten folgte ich bereits bevor sie Mamas wurden und sie zelebrieren ihr Mutterdasein zwar, aber sie stellen ihre Kleinen relativ wenig zur Schau.
Am letzten Freitag wurden mir ein paar neue IG Nutzer vorgeschlagen und ich bin verwundert wie stark manche ihre Kinder benutzen um Follower zu generieren. Da werden die kleinen MÀuse in HaarbÀnder und Turbane gequetscht nur um zu zeigen, dass sie niedliche MÀdels sind, auf Blumen drapiert und so weiter und so weiter.
Welche Accounts von Mamas ich mag? @Magsy24 @Yasiinlovewith @andeelayne Weil sie ganz natĂŒrlich ihre Zwerge zeigen und kein Fashion-Wettbewerb draus machen. Weil es auf ihren Accounts immer noch um sie geht – als Mama aber auch als Frau ohne Kind. Einfach weil sie die Wahrheit zeigen und nicht eine Instagram-Version vom Mama-Sein!

Random Weekly Stuff #5 – 2018

 

Die Woche

Die Verteidigung ist geschafft. Mein Freund ist jetzt (fast) offiziell Dr. rer. nat., fehlt lediglich die Veröffentlichung der Arbeit, aber das ist Formsache.
Es war schön so viele Leute aus dem Studium wiederzusehen und ihnen die kleine L. zu prÀsentieren. Der Papa war auch ganz stolz.
Leider hatte die LĂŒtte dann am Abend doch genug von so vielen Leuten und sich 3 Stunden lang beschwert. Naja wenigstens hat sie anschließend 7 Stunden geschlafen…schreien ist halt auch anstrengend.

Capsule Wardrobe Update

Der Monat Februar ist fast rum und die FrĂŒhlings Capsule Wardrobe 2018 steht vor der TĂŒr.
Ehrlich gesagt hab ich mich bisher kaum damit beschÀftigt und ich glaub auch nicht, dass sie sich stark von der Capsule Wardrobe im Vorjahr unterscheiden wird.

Hilfreich

Besonders hilfreich in den letzten Wochen fand ich das Still-Öl von Weleda, das mich jedes Mal vor einem Milchstau bewahrt. Außerdem hab ich mir diese Wickelunterlage besorgt, die quasi eine Wickeltasche ersetzt. Wirklich praktisch!

Unterhaltsam

Diesen Post ĂŒber A- und B-MĂŒtter fand ich recht witzig! Nach der recht kurzen Zeit mit klein L. kann ich sagen: ich bin doch eher eine A-Mutter.

Random Weekly Stuff #4 – 2018

Die Woche

Wir hatten recht viel Besuch am Wochenende. Beide Großeltern waren da. Nacheinander, versteht sich.
Die haben die Zeit mit ihrer Enkelin genossen und mir auch im Haushalt geholfen. Jetzt freu ich mich aber auch erstmal wieder alleine mit der Kleinen und dem Papa zu sein.

NĂ€chste Woche

Am Wochenende geht es dann auch schon weiter und die zweite große Fahrt mit Baby im Auto steht bevor. Allerdings sind wir nur zwei Tage weg, ĂŒbernachten aber zum ersten Mal in einem Hotel mit unserer Tochter. Mal sehen wie ihr das so gefĂ€llt. Und was ich alles einpacken muss… Ich hab ja immer ein bisschen ĂŒber die Familien gelĂ€chelt, die auf Grund ihrer Kinder gefĂŒhlt ihren ganzen Hausstand eingepackt haben. Aber wenn ich mir ĂŒberlege, dass der Kinderwagen mit muss und GepĂ€ck und und und, gehöre ich vielleicht auch bald zu diesen Leuten. Haha.

Lesenswert

Der Beitrag von Lina. Sie findet mal wieder die richtigen Worte. Genau die GrĂŒnde sind es bei mir Leuten wie Novalanalove, Caro Daur, OhhhCouture etc. nicht mehr zu folgen!

Baby Update

Letzte Woche hat uns die Kleine das erste Mal angelÀchelt und mein kleines Herz ist dabei geschmolzen!
Außerdem ist sie jetzt mit 7 Wochen schon viel agiler, mag es hingestellt zu werden und zu baden. Nur das Anziehen nach dem Baden finden wir nicht so cool, dafĂŒr hat die Runde mit dem trocken föhnen super geklappt!
Nachts schlafen wir immer noch 5 Stunden am StĂŒck…allerdings sehr laut so dass ich Oropax brauche um auch in den Schlaf zu finden.

Random Weekly Stuff #3 – 2018

Die letzten Wochen

Die Kleine ist jetzt bereits 5 Wochen alt und kein Tag war wie der andere. An manchen schlĂ€ft sie viel und gut, so dass einem fast langweilig wird ĂŒber den Tag und an anderen braucht sie die stĂ€ndige NĂ€he und schlĂ€ft tagsĂŒber ausschließlich im Tragetuch oder auf mir.

Alles in allem ist sie aber unglaublich sĂŒĂŸ, wenn sie ganz satt und mĂŒde vom stillen ist, zieht sie sich wie eine kleine dicke Raupe zusammen. Sie sieht dann aus wie ein dicker glĂŒcklicher Budda. Dann könnte ich sie auffressen! Ich liebe ihren Geruch und ihre großen Augen wenn sie wach ist. Sie liebt ihren Schnuller, hat unglaublich lange wimpern und bekommt langsam SpeckbĂ€ckchen.

Nachts schlĂ€ft sie so 3-4 Stunden am StĂŒck. Ab und zu hat sie auch schon mal 5-6 Stunden geschafft. Somit fĂŒhle ich mich tagsĂŒber eigentlich recht fit. Nur das aufstehen fĂ€llt mir zugegeben schwer.

Weiter mit dem Blog

Ich nehme das jetzt alles einfach wie es kommt. Wenn ich Zeit habe, werde ich was am Blog machen. Wenn die Kleine mich braucht, bleibt der Blog eben still. Ich möchte gern weitermachen, weil mir der Blog so viel gibt und er mir viel bedeutet. Ich möchte mich aber auch nicht unter Druck setzten und das GefĂŒhl haben, dass ich weder dem einen noch dem anderen gerecht werde.
Und wo die PrioritĂ€ten liegen ist ja ganz klar…somit werden wir einfach sehen wie das dieses Jahr so lĂ€uft!

Die nÀchsten Wochen

Im Februar hat mein Freund Elternzeit und wir werden die gemeinsame Zeit genießen und vielleicht kann ich so auch ein paar Sachen fĂŒr den Blog vorbereiten. Außerdem geht es nochmal zurĂŒck nach Braunschweig, wegen einer Disputation die ansteht und eventuell fahren wir dann noch im Februar zu den Großeltern. Wir werden sehen.

Capsule Wardrobe Update

Ganz ehrlich? Zu Hause laufe ich meist in Jogger und Still-Top durch die Gegend. Einmal am Tag – wenn ich mit der Kleinen spazieren gehe – zieh ich mir ne Jeans und einen Pullover an, ab in die Stan Smith und mein Mantel drĂŒber. Das wars.
Die Mutterrolle hat meine ĂŒbliche Outfit Formel somit nochmal verĂ€ndert.
Gerade deswegen hab ich mir eine weitere Jeans – endlich in einer hellen Waschung – und einen Pullover gekauft. Und der hat sogar eine Farbe! Ich versuche euch die zwei Errungenschaften noch diese Woche zu zeigen.

I need more time…

Wie bei Instagram bereits geschrieben, brauche ich ein bisschen mehr Zeit um in die Mutterrolle und einen Rhythmus mit Baby zu finden. Daher stell ich die Arbeit am Blog kurzerhand zurĂŒck.

Momentan kann ich auch noch nicht sagen, wie lange ich weg bleiben werde. Aber seid euch sicher; leicht fĂ€llt mir das nicht. Der Blog ist ein Teil von mir und es fĂŒhlt sich schon ein bisschen so an, als mĂŒsste ich das momentan aufgeben.

Ich habe tiefsten Respekt fĂŒr alle Mamas und Blogger die recht schnell nach der Geburt wieder viel und guten Content produzieren! Ich hoffe in ein paar Wochen auch dazuzugehören.