Von eurem Schrankinhalt gelangweilt? Die 3er Regel bringt neuen Schwung!

Kleidung langweilig - Die 3er Regel als Lösung
T-Shirts: H&M
Ein großes Problem, das viele Frauen mit ihrem Kleiderschrank haben, ist das Gefühl der Schrankinhalt sei zu langweilig. Auch ich kenne dieses Phänomen, gerade wenn man mit noch weniger auskommen möchte, wie es das erklärte Ziel bei der Capsule Wardrobe ist, muss man genau darauf achten, was man in seinen Schrank legt. Wie man mehr aus seinem Kleiderschrankinhalt rausholt hatte ich euch ja hier schon beschrieben. Wer aber einen Tipp sucht seine Garderobe mit der größtmöglichen Vielfalt mit minimalen Inhalt aufzubauen für den ist die 3er Regel von Un-Fancy vielleicht das richtige.

Zuerst: die 3er Regel ist nicht zu verwechseln mit der 3 Teile Regel, die ich hier mal erklärt hatte. Ihr seht aber das die Zahl 3 eine wichtige Rolle in einem ausgewogenen Kleiderschrank spielt. Das liegt daran, dass man mit dieser Zahl eben mit minimalem Aufwand das Maximum rausholen kann, wohingegen 4, 5 etc. schon wieder zu viel Aufwand bedeuten. Nun aber zur Regel:

Von jedem essentiellen Teil, das man im Kleiderschrank braucht, nehmt ihr 3 Stück. Von diesen 3 ist eins die klassische Variante, eins ein Statement-Teil und das dritte befindet sich irgendwo dazwischen.

Caroline – Un-Fancy.com

Aber was bedeutet das genau? Ein essentielles Teil wäre zum Beispiel ein T-Shirt. Nehmt also ein klassisches weißes, ein Band-Shirt als Statement und ein gestreiftes das irgendwie dazwischen ist. Oder Schuhe, ihr bräuchtet für den Sommer Sneaker, Sandalen und eine dritte eurem Beruf entsprechende Gruppe. Von jedem nehmt ihr drei Paare. Bei den Sneakern zum Beispiel ein klassisches Paar Converse, ein paar trendige Stan Smith Sneaker und ein paar ausgefallene Sneaker zum Beispiel in Leo-Optik.

Stil langweilig - Die 3er Regel bringt neuen Schwung

Ihr seht all die ausgewählten Sachen beziehen sich auf meinen Kleiderschrank und meinen Stil, aber darum dreht sich ja hier auf dem Blog eh alles. Wenn ihr also eher in einer schicken Arbeitsumgebung arbeitet, benutzt die 3er Regel doch einfach für eure Blusen oder eure Business-Anzüge. Und dann weiter mit Hosen, Jacken, Röcken und ganz schnell habt ihr einen Kleiderschrank bei dem euch bestimmt nicht langweilig wird.
Ich für meinen Teil muss meinen Schrank noch mit mehr Leben füllen, teilweise fehlen mir die Klassiker, an anderen Stellen die Statement-Varianten. Vielleicht bin ich auch deswegen gerade abgeneigt euch die hundertste Variante an Jeans und T-Shirt Outfit zu zeigen, wie dem auch sei.

Was haltet ihr von dieser Regel? Habt ihr damit Erfahrung gemacht? Oder checkt ihr euren Schrankinhalt jetzt gerade, ob er dieses Kriterium bereits erfüllt?

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest23

8 thoughts on “Von eurem Schrankinhalt gelangweilt? Die 3er Regel bringt neuen Schwung!

  1. Hallo, liebe Anne!

    Jetzt muss ich mal sagen, dass Dein Blog wirklich sehr schön und liebevoll gemacht ist. Du hast diesen klaren, aber auch durchdachten Stil, der mir einfach gefällt. Und auch das Thema Capsule ist natürlich spannend. Mir selbst ist das Konzept mit dem dreimonatigen Wechsel zu anstrengend – gerade bei unserem unentschlossen Wetter und meiner Fröstelneigung – und auch die extrem knappe Auswahl ginge jetzt bei mir leider nicht. Mir gefällt es aber selbst sehr, Kleidung zu finden, bei der man nicht riesig überlegen muss, die einfach zu einem passt und vielseitig ist – und das dann auch noch bitte edel-cool-lässig gleichzeitig, hihihi. Und es ist doch toll, wenn man mit relativ wenig Teilen für (fast) alles gerüstet ist – ohne sich groß den Kopf zerbrechen zu müssen. Ich setzte mich seit etwa einem Jahr deutlicher als früher mit meinem Schrankinhalt auseinander – und das Ergebnis bringt mir immer mehr Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit.

    Mach weiter so, Deine Anregungen und Gedanken werden von mir gerne gelesen.

    Viele liebe Grüße, Hasi

    1. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!
      Das Schöne an der Capsule Methode ist ja, dass es keine festen Regeln gibt. Jeder kann die Regeln nehmen, die ihm gefallen. Freut mich auf jeden Fall, dass dir die Minimalismus Idee dahinter auch so zusagt wie mir!

      Lg und nochmal vielen Dank!
      Anne

  2. Das ist eine richtig gute Idee! Ich glaube damit lässt sich wirklich für jede Gelgenheit etwas im Schrank finden. Da muss ich gleich mal meinen Kleiderschrank durchgehen, ob ich von jeder Kategorie drei da habe und anschließend gleich eine Shoppingliste erstellen 😉 haha.

    Vielen Dank für diesen wertvollen Tipp!

    Liebe Grüße
    Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*