Sommer Capsule Wardrobe Rückblick

Bevor ich euch in einer Woche mit meiner ersten Herbst Maternity Capsule Wardrobe versorgen werde, ist es mal wieder an der Zeit zurückzublicken. Alles was ich in der letzten Saison gelernt habe und meine Ziele für die nächste, gibt es jetzt hier zu lesen.

Meine liebsten Outfits

Dieses Mal habe ich euch relativ wenige Outfits gezeigt. Das lag am Umzug und am neuen Job. Ich hoffe in der nächsten Saison wieder mehr zeigen zu können, auch wenn die Auswahl auf Grund der Umstandsmode noch eingeschränkter sein wird.

Sommer Capsule Wardrobe 2017 Zusammenfassung
Meine liebsten Outfits seht ihr in der Grafik. Und das war vor allem mein Midirock und auch das Midikleid. Ich finde beide Teile einfach super angenehm zu tragen, weil man sich wegen der Länge keine Gedanken machen muss. Etwas das mich sonst an Röcken und Kleidern immer gestört hat.

Die neu gekaufte rote Bluse war ebenfalls mein Favorit und mit der Umstandshose bin ich mehr als zufrieden!

Was habe ich gelernt?

#1 Mit den Warm-Wetter-Garderoben bin ich sehr zufrieden

Schon im Frühling war ich richtig happy mit meiner Garderobe und den Outfits. Klar ein paar Stücke hier und da fehlen sicher noch, aber nichts wirklich dramatisches. Umso schwerer werden die kälteren Jahreszeiten für mich…dazu unten mehr!

#2 Trendfarbe rot

Ist genau mein Ding. Ich könnte mir vorstellen noch mehr rote Teile hier und da auch in meine Herbst/Winter Garderobe einzubauen. Ich finde die Farbe einfach so klassisch, dass sie mit meiner sonst sehr neutralen Garderobe wunderbar harmoniert und ganz einfach einzubauen ist!

#3 Ziel erreicht?

Erklärtes Ziel im letzten Rückblick war es mehr Trends zu kaufen, Saison spezifischere Sachen und ein paar Sachen außerhalb meiner Komfort-Zone um das Ganze aufzupeppen.

Nun, mein Budget floss den letzten Monat hauptsächlich in Umstandsmode und nach der #juni15x30 Challenge hatte ich irgendwie gar keine Lust zu shoppen. Die einzigen außergewöhnlichen Teile waren wohl die recht spontan gekaufte rote Bluse und der Midi-Rock, der einfach außerhalb meiner normalen „Hosen-Vorliebe“ liegt.

Ziele also eher verfehlt, macht mir aber gar nichts aus. Das Leben ändert sich, Ziele ändern sich und damit auch die Garderobe!

Ziel für die nächste Capsule Wardrobe

Ein Ziel wird sein mit der wenigen Auswahl zurechtzukommen. Ich habe nun 2 Hosen für die Schwangerschaft und hoffe, dass ich damit auskomme.

Wer sich allerdings meine letzten Herbst und Winter Capsules mal genauer ansieht wird feststellen, dass auch ein paar weitere wichtige Teile fehlen: Pullover zum Beispiel! Kauft man da jetzt echt extra welche für die Schwangerschaft, oder kann man auch „normale“ kaufen? Zum Ende der Schwangerschaft wird es dann wohl eher Shirt und Cardigan sein?! Fragen über Fragen, die ich mir gerade stelle.
Hinzu kommt, dass obwohl ich den Herbst und den Winter wirklich sehr liebe, ich nur schwer mit meinen Kaltwetter Garderoben zurecht komme. Ich mag Pullover-Jeans-Boots-Kombination ja, aber irgendwie langweilen die mich auch recht schnell und ich hab das Gefühl zum hundertsten Mal das „Gleiche“ anzuhaben. Mal sehen, ob ich dafür in den nächsten Monaten eine Lösung finden werde.

Was hat euch in den letzten drei Monaten denn hier besonders gut gefallen? Was mochtet ihr gar nicht? Ich freu mich über jeden Kommentar zum Thema!

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest0

6 thoughts on “Sommer Capsule Wardrobe Rückblick

  1. Hallo Anne, ich fand Deine Sommer Capsule wunderschön. Am besten gefielen mir die Outfits mit dem midirock. Ich finde rot auch super, lässt sich ja auch gut zu grau kombinieren. Vielleicht auch als Shirt unterm Cardigan im Herbst/Winter….Für die Schwangerschaft würde ich normale Pullis kaufen und wenn der Bauch weiter wächst lieber auf weite Shirts + Cardigan zurück greifen. Pullover kosten halt trotzdem mehr und danach zieht man sie vielleicht nimmer an….Ich wünsche Dir eine gute Zeit und freue mich schon auf die outfits der maternity capsule. Liebe Grüße Anja

    1. Hi Anja,
      dankeschön für deinen lieben Kommentar zu meiner Sommer Garderobe!
      Das mit den Pullovern für die Schwangerschaft werde ich wohl tatsächlich so machen, wie du geschrieben hast. Lieber ganz normale kaufen und dann am Ende in T-Shirt und Strickjacke rumrennen. Ich hoffe ich kriege ein paar schicke Looks hin!

      Lg Anne

  2. Hallo Anne,
    Herzlichen Glückwunsch!!! Tolle News sind das!

    Wie wäre denn ansonsten eine Latzhose noch zum variieren!?

    Die Kombi mit Shirt und Cardigan geht immer. Sonst bin ich auch auf diesen Empire-Stil etwas ausgewichen.
    Bei beiden Kids hatte ich doch recht lange noch diese Kleidung getragen. Aus Bequemlichkeit und Stillen ect…

    Freue mich schon sehr, sehr, wie deine Herbst- und Winter Capsule sein wird.

    Liebe Grüße!

    1. Hi Joana,

      danke für deinen Kommentar! Über eine Latzhose habe ich tatsächlich auch schon nachgedacht…ist ja eigentlich schon fast der Klassiker!
      Mal sehen ob ich euch am Freitag mit meiner Capsule Wardrobe auch wirklich begeistern kann!

      Lg Anne

  3. Hallo Anne

    Alles Gute zuerst.
    Ich trug eine Stretchhose mit Leder und ein weites längeres Hemd sehr gerne, aber auch diese T-Shirts welche später zum Stillen gut waren mit Cardigan.
    Ich hatte auch ein tolles Jerseykleid mit Streifen und das trug ich auch die Wochen danach, da ich mit meiner Kaiserschnittnaht keinen Druck auf dem Bauch mochte. Das Kleid änderte ich nach der Zeit ab und nahm die Weite aus dem Bauch.

    Trotz Winter trug ich nicht gerne dicke Pulliver, da mir meist immer recht warm war. Und dabei bin ich normalerweise ein Eiszapfen.

    Danke dir übrigens für diesen Blog. Ich finde es immer wieder spannend hier einzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.