Capsule Wardrobe Winter 2016/17

capsule-wardrobe-winter-2016-2017-capsule-wardrobe-deitsch

Hier ist sie also meine (momentane) minimalistische Garberode für den Winter: meine Winter Capsule Wardrobe 2016/17. Ich kann es kaum fassen, dass da quasi schon 2017 steht. Aber nun gut, widmen wir uns lieber den harten Garderoben Fakten:

Farbpalette:

Bis auf das rot des Mantels – der im übrigen in Wirklichkeit einen anderen Schnitt hat – sieht es doch wieder so aus wie schon bei der Herbst Capsule Wardrobe: schwarz, weiß, ein bisschen beige und blau. Ich könnte mir aber noch ein paar farbigere Stücke – vor allem in Form von Pullovern – vorstellen.

Übernommen Teile aus der Herbst Capsule: 21

Aus dem Keller hervorgeholte Teile: 4

Dazu gehören die dicken Sorel-Boots, der rote Mantel – den ich im Keller gefunden habe-, der graue Pullover und eine schwarze Hose die eher schon an eine Leggings erinnert.

Kaputt gegangene Teile: 0

Obwohl die Stan Smith nach 1 1/2 Jahren im Dauereinsatz langsam ihren Geist aufgeben. Im Frühjahr könnten daher wohl bald neue her.

Neue Teile: 0

Ich suche noch nach Pullovern und eventuell ein paar Schuhen.

Teile insgesamt: 25

Noch ein bisschen Potential nach oben, was die Anzahl an Kleidungsstücken angeht. Alles wie immer also!

Wünsche: Pullover, Cardigans, Boots und ein weiterer Mantel würde ich gerne noch hinzufügen. Im Dezember wollte ich aber eigentlich erstmal kein Geld für Kleidung ausgeben. Mal sehen ob ich das durchhalte.

Wie bereits im Rückblick zur Herbst Garderobe erwähnt ist aber der Winter für mich persönlich die schwierigste Jahreszeit. Wirklich tolle innovative Ideen wie man sich kleiden kann – ohne zu frieren – habe ich kaum. Mal sehen mit was für Outfits ich so um die Ecke komme!

Was meint ihr? Wie gefällt euch meine Winter Capsule Wardrobe?

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest9

4 thoughts on “Capsule Wardrobe Winter 2016/17

  1. Hallo liebe Anne!
    Grundsätzlich gefallen mir deine Looks sehr, sehr gut, aber ein wenig fehlt mir die Extravaganz, die ja auch in einem sehr klassischen Schnitt liegen kann, man denke an die 40er Jahre :O!! Ich arbeite gerade an meinem Schrank, möchte mich daher aber davon einigen meiner schwer zu kombinierenden Stücke (eben jene extravant-klassischen Stücke nicht lösen. Hast einen Tip für mich?

    1. Hi,
      wie du ja schon erwähnt hast, bin ich eher casual statt extravagant unterwegs. Das liegt auch daran, dass ich es nicht besonders mag angestarrt zu werden, selbst wenn es ein positives anstarren ist. Haha.
      Wie dem auch sei, mein Tipp für dich ist auf jeden Fall: Pinterest! Wenn du ein extravagantes Teil hast, such nach Outfits und wie andere Leute das Teil kombinieren. Meist kombiniert man auffällige Stücke ja mit Basics. Also ist auch ein guter Grundstock an Basics etwas an dem man arbeiten sollte. Und zu guter Letzt: such dir Frauen die einen ähnlichen Stil haben wie du (eventuell fällt dir da ja schon eine berühmte Persönlichkeit ein?!) und folge denen und such wieder bei Pinterest (oder auch bei Google) nach Outfits von denen.
      Auf jeden Fall gilt; wenn du deine extravaganten Teile liebst, werd sie nicht los. Versuch dir drum herum eine passende Garderobe aufzubauen. Ich hoffe das beantwortet die Frage ein bisschen?

      Lg Anne

  2. Liebe Anne!!
    Super Tip :)!! Ja, das beantwortet meine Frage vollkommen!!
    Vielen herzlichen Dank! Habe nun schon auf Pniterest gestöbert und dort wirklich gute Anregungen gefunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.