Herbst Capsule Wardrobe Rückblick

Capsule Wardrobe Herbst Erfahrung Rückblick

Es ist mal wieder Zeit auf die letzte Saison zurückzuschauen bevor ich mich endgültig der Winter Wardrobe widme. Was waren meine liebsten Looks? Was habe ich gelernt und wieviel hab ich diese Saison ausgegeben? Das alles in diesem Beitrag.

Meine liebsten Outfits

14 Outfits gab es diese Saison von mir zu sehen. Genauso viel wie letzte Saison und damit doch nicht mehr. Im letzten Rückblick hatte ich noch gehofft euch mehr zeigen zu können. Die Schwangerschaft und einige private Rückschläge machten es aber irgendwie schwierig noch mehr Outfits und/oder Posts gleichzeitig zu produzieren. Für die Zeit nach der Geburt bedeutet das auf jeden Fall: ich muss mich besser organisieren!

Meine Lieblingslooks seht ihr in der Grafik oben.
Wieder einmal dabei sind zwei Looks, bei denen ein Midirock bzw. Midikleid die Silhouette prägen. Definitiv eine neue Lieblings-Outfit-Formel. Davon hatte ich ja in diesem Post schon berichtet.
Außerdem zweimal dabei: der neue Second-Hand Pullover. Und zu guter Letzt noch der Look mit weißem Tanktop und blauem Cardigan, einfach weil ich meine Kugel in dem Outfit so schön fand. Hehe.

Ausgaben

Diese Kategorie ist neu und angeblich spricht man ja nicht über Geld. Ich halte es aber für interessant und hab auch kein Problem damit über die Ausgaben für meine Kleidung zu sprechen. Daher werde ich jetzt bei jedem Rückblick ein wenig über die Kosten sprechen.
Ich habe die letzten drei Monate ca. 265€ ausgegeben. Unter anderem für den Edited Pullover, 100€ allein für einen Ledershopper – den ich auch als Wickeltasche benutzen werde – und weitere Umstandskäufe. Eigentlich ein ganz guter Schnitt würde ich sagen.

Was habe ich gelernt?

  • #1 Auf die Details achten

Mehrere Looks fand ich diese Saison so lala. Meist habe ich meinem Unmut schon in der Outfit-Beschreibung Luft gemacht. Details spielen dabei die Hauptrolle: die falschen Schuhe, fehlende Accessoires, Kontrastlevel etc. Gerade bei den Looks, die sich sehr ähneln (Pullover Jeans Kombis in den unzähligsten Varianten für den Herbst/Winter), kommt es eben auf diese Details an.

Am schlimmsten war aber der Fehler, den ich unter Druck gemacht habe: zwei dunkle Umstands-Jeans zu kaufen! Begangen hab ich diesen Faux-Pas, weil ich dringend eine zweite Hose brauchte und das Angebot keine bessere Option hergab. Da sieht man mal wieder, dass man unter Druck nicht shoppen sollte!

  • #2 Weniger ist manchmal doch nicht mehr

Auch die begrenzte Auswahl meiner Maternity Wardrobe stellte mich vor ein paar Probleme. Ich fühlte mich diese Saison oft genauso wie ich meine Outfits oben bereits beschrieben hab: so lala eben. Es fehlen die abwechslungsreichen Teilen wie weitere Pullover, Boots und andere besondere Stücke (bei denen ich nicht mal genau sagen kann, worum es sich dabei handelt). Herbst/Winter Capsules sind nach wie vor schwierig für mich!

  • #3 Ziel erreicht?

Das gesetzte Ziel „mit den 2 Umstandshosen auskommen“ ist somit zwar erreicht worden, wirklich glücklich war ich damit aber nicht! Ich kann jeder Schwangeren, die zwar gut aussehen aber auch das Bankkonto für 5 Monate nicht sprengen möchte, nur empfeheln sich früh damit auseinanderzusetzten, was genau in die Schwangerschaftsgarderobe soll.

Ziel für die nächste Capsule Wardrobe

Mich einfach weiter mit den Garderoben für die kalten Jahreszeiten zu beschäftigen, Inspirationen sammeln, Instagram studieren und ein paar der abgeguckten Sachen umsetzten. Mindestens einen weiteren Pullover erstehen und irgendetwas „Besonderes“ in meine Winter Garderobe integrieren. Was auch immer das sein soll – Vorschläge zu dieser sehr präzisen Beschreibung sind sehr willkommen!

Und nun zu euch! Was hat dir in den letzten drei Monaten denn hier besonders gut gefallen? Was mochtest du gar nicht? Ich freu mich über jeden Kommentar zum Thema!

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest0

2 thoughts on “Herbst Capsule Wardrobe Rückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.