Stil Serie: Wie der Casual Chic Look funktioniert!

Casual Chic Look

Der Casual Chic Style lässt sich wohl am besten ins deutsche mit lässig aber chic übersetzten. Das sind diese Looks mit denen die Stars und Sternchen nicht den roten Teppich betreten, sondern ihre Haustür verlassen. Und bei denen man trotzdem immer denkt: wie machen die das nur in T-Shirt und Jeans so gut auszusehen? Heute geht es also darum diesen Model Off-Duty-Look selbst zu erreichen.

Der Stil – Casual Chic

Dieser Stil zeichnet sich eigentlich durch Stücke aus, die jede Frau von uns im Schrank hat. Es geht hier fast schon um Basics: ein paar lässig ein paar andere schick.

  • Kleidungsstücke: Parka, T-Shirts, Jeans (!), Turnschuhe, aber auch die weiße Bluse, Pumps und Blazer
  • Materialien: Baumwolle und alle anderen Materialien die sich anfühlen als hätte man eine Jogginghose an, nichts das irgendwie zu unbequem oder zu eng ist
  • Farben: hauptsächlich neutrale Töne (oliv, beige, blau, weiß, schwarz), aber auch Akzente mit einer farbigen Tasche/Jacke/Blazer sind nicht unüblich
  • Accessoires: da gibt es eigentlich nichts spezielles, eher unauffälliger filigraner Schmuck, Gürtel und Uhren
  • Schuhe: Turnschuhe (nichts sagt mehr lässig als ein paar Nike, Converse oder Adidas Sneaker), aber auch klassische Pumps oder Boots

Casual Chic Look: Wie der lässige Stil funktioniert

Wie man den Casual Style richtig trägt!

Aber wie sieht man lässig aus ohne dabei ungestylt zu wirken? Die Antwort ist: es steht eben nicht nur casual, sondern auch chic in der Überschrift! In der Grafik oben gibt es ja nicht nur legere Jeans und Sneakers zu sehen, sondern auch Pumps und Blazer.
Die Mischung macht’s. Der typische casual Style der Models vereint beide Gesichtspunkte: ein paar sehr lässige Teile wie der Parka und Klassiker wie die Pumps. Hinzu sollte noch immer eine Note eines anderen Stils kommen um eure Persönlichkit zu zeigen: sei es edgy-rockig, boho oder romantisch.

Viele Mädels und Frauen, die ich auf der Straße sehe und mich eingeschlossen, haben den casual Style raus, aber leider vergessen wir gerne mal das Chic! Eine kleine Geschichte dazu:

Ich trage unglaublich gerne meine Sneaker, das habe ich immer und das wird sich wohl kaum noch ändern. Das ist auch ok, aber dafür muss ich dann an anderer Stelle Kompromisse eingehen um nicht zu casual durch die Gegend zu rennen. Was meine ich genau? Ich meine den Parka! Die Kombination Parka und Sneaker findet ihr bei einem Spaziergang dirch die Innenstadt bestimmt tausend mal, aber sie sieht ganz selten gut aus. Warum? Weil das einfach zu wenig chic ist. Es ist einfach nur bequem ohne irgendetwas für deinen Stil zu tun. Glaub mir, ich hab das gecheckt! Wie? Die meisten Outfits bei Pinterest zum Thema Parka haben eine Gemeinsamkeit: bei den Schuhen handelt es sich fast nie um Sneaker! Und da die Sneaker meine Hauptfußbekleidung sind, musste der Parka gehen!

Wo man die Kleidungsstücke für den Casual Chic kaufen kann?

Die Grafik habe ich nur mit aktuellen Stücken von H&M erstellt, wenn ihr auf die Qualität schaut (nehmt euch vor Polyester und anderen Synthetikfasern in Acht!) ist das auch durchaus ok. Die Premium Quality Sachen sind wirklich nicht schlecht.
Ansonsten haben auch alle anderen Marken gute Sachen für diesen Stil im Angebot. Gerade auch Shop Scincerely Jules würde ich mal checken, ist aber ein bisschen teurer. Das ist ein online Shop einer vorgestellten Stil-Ikone! Ihr Stil ist irgendwas zwischen Casual-Boho und ein bisschen rockig.

Casual Stil-Ikonen

Und damit kommen wir auch wieder zu den Stil-Ikonen, denn von irgendwo muss man sich ja die Inspirationen für die Kleidungsstücke und wie man sie trägt holen. Ich habe mal ein paar Frauen rausgesucht, deren Style ich als casual aber chic bezeichnen würde.

  • Jessica Alba: wie immer bei den Promis gilt es nicht auf die roten Teppich Looks zu achten, sondern auf die casual Outfits der Damen!
  • Julie von Sincerely Jules: die einzige die die oben auseinandergenommene Parka-Sneaker Kombination irgendwie doch tragen kann. Und ich weiß nicht woran es liegt, wenn ihr es herausgefunden habt, sagt mir Bescheid!
  • Miranda Kerr: ein Model, das weiß wie es sich außerhalb des Modezirkus zu stylen hat!

Am besten ihr lasst euch bei Pinterest oder auf dem Blog der jeweiligen Stil Ikonen inspirieren. So bekommt ihr viel Input. Bei den Promis wie gesagt einfach: Jessica Alba Casual Outfits googeln oder bei Pinterest eingeben.

Für mich persönlich ist der Casual Chic gepaart mit ein paar edgy-rockigen Teilen und ein paar Klassikern genau das was ich im Alltag und in meiner Capsule Wardrobes versuche zu vereinen. Seid ihr auch Fand des lässigen Chics?

War der Artikel hilfreich? Teil ihn doch einfach!

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest62

9 thoughts on “Stil Serie: Wie der Casual Chic Look funktioniert!

  1. Hi Anne.

    Ich mag den Stilbruch sehr! Erst letztens habe ich meinen Hallhuber-Mantel mit einem paar weißen Sneakers kombiniert. Ich habe auch eine Joggerpants im Schrank, auf die ich mich schon sehr freue. Denn sie hat irgendwie einen „Karotten-Schnitt“, sieht aber aus wie eine Schicke Stoffhose und ist aus super bequemen Material. Das Teil mit Bluse und Sneaker … oder aber mit nem lockeren Pulli und Loafers … Ich freue mich auf den Frühling 🙂 Derzeit ist mir das alles noch viel zu kalt 🙁

    Liebste Grüße

    Jasmin

    1. Ja ich bin auch bereit für Frühling, wenigstens Mode-technisch! Ich kann die Pulli und Jeans Kombi einfach nicht mehr sehen.
      Ich glaube die meisten Frauen können sich mit dem casual Style identifizieren, man muss nur wissen wie man eben auch chic dabei aussieht.

      Lg Anne

  2. Ich glaube bei Sincerely Jules funktioniert die Parka-Sneaker-Kombi weil sie dazu meistens nackte Beine (gebräunt) sowie hochwertige Accessoires (Tasche, große Sonnenbrille, Schmuck) und oft einen etwas tieferen Ausschnitt trägt.

  3. Selbstverständlich ist der lässige Look auch bei mir angesagt, aber sowas von 😀! Mein Schuhschrank besteht fast nur aus Sneakers, und Jeans sind hier im Dauerdienst. Bei mir muss aber quasi wirklich jeder Saum meiner fließend fallenden Shirts und Blusen in den Hosenbund wandern, da gibt es fast keine Ausnahme. Das lässt mich erstens schon mal etwas größer wirken, zweitens stimmen die Proportionen wieder und drittes sieht es halt auch einfach besser aus, wie ich finde. Dann noch schnell prüfen, ob und welcher Gürtel das Ganze aufwertet, Schmuck, Jacke dazu – das übliche Spiel halt… Von einem Parka lasse ich lieber ganz die Finger. Auch wenn der momentan noch so populär ist – er steht trotzdem nicht jedem. Und zu dieser Kategorie zähle ich offensichtlich auch. Aber Parka muss ja auch nicht sein, es gibt zum Glück so viele andere Jackenarten als Alternative. Und die haben zusätzlich den Vorteil, dass sie auch mit Turnschuhen chic wirken können. Tja, und auch bei diesem Stil ist wieder eine gute Qualität der Einzelteile sehr wichtig.

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!

    Hasi

    1. Ja, dass mit dem Saum in der Jeans kann man auchbei ganz vielen Stars und Fashionistas beobachten. Definitiv ein guter Tipp! Ich hab mich wie gesagt auch vom Parka verabschiedet, aber ich bin eh schwierig was Jacken angeht. Haha. Ich suche jetzt schon für meine Frühlingswardrobe nach einer weiteren und bin mir noch nicht sicher, ob es nicht doch eine Jeansjacke wird.

      Lg Anne

  4. Eventuell funktioniert das bei Sincerely Jules auch, weil sie den Sneaker zum Eyecatcher macht. So sieht Parka + Sneaker viel besser aus, wenn der Sneaker Strasssteinchen hat oder das gesamte Outfit Denimblau ist und der Sneaker Schneeweiß.

    1. Ja, da hast du nochmal zwei gute Punkte gefunden, warum das bei Julie funktioniert. Das zeigt auf jeden Fall, dass man bei der Kombi: Parka + Sneaker aufpassen muss und nicht einfach kopflos den Parka überall drüber ziehen sollte.

      Lg und danke für deinen Kommentar!
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.