Herbst Capsule Wardrobe 2016 – Rückblick

Bevor es morgen meine Winter Capsule Wardrobe gibt, schaue ich heute auf meine Herbst Capsule Wardrobe 2016 zurück. Ich möchte hier meine liebsten Outfits zeigen, über Dinge die ich gelernt habe sprechen und darüber was ich besser machen möchte. Los geht’s also.

Meine liebsten Outfits

Aus den 18 gezeigten Outfits des Herbstes habe ich euch mal 4 meiner liebsten rausgesucht.

herbst-capsule-wardrobe-2016-rückblick

Meine neu erworbene Topshop Jamie Jeans hat es gleich in zwei Outfits hier in die Top 4 geschafft. Aber sie sitzt auch einfach super toll. Das Outfit mit dem Streifenshirt ist irgendwie simpel und trotzdem super stylisch.
Das mit der Bluse ist sehr feminin, aber trotzdem lässig genug, dank Cardigan und Sneakern. Also genau mein Stil.

Dann war da noch eines der letzten Outfits mit der tollen Zara Biker-Lederhose. Ein Look, den ich sehr gerne getragen habe. Das gleiche trifft auf die T-Shirt, Girlfriend Jeans und Mantel Kombo zu. Was war denn euer liebster Look dieser Herbst Garderobe?

Was habe ich gelernt?

Mir ist vor allem aufgefallen, dass mein Ansatz zur Capsule Wardrobe vielen helfen könnte, die den generellen Ansatz ein bisschen zu statisch finden. Dadurch, dass meine Capsules zum Anfang der Saison meist noch keine 37 Teile beinhalten kann ich während der 3 Monate immer noch mal nachjustieren und ein paar Teile kaufen. So fühlt sich die Garderobe nicht ganz so starr an. Falls ihr also damit Probleme habt und euch mit der Capsule Wardrobe ein bisschen eingeschränkt fühlt: lasst einfach ein Paar Lücken und füllt die während der drei Monate.

Auf der anderen Seite war ich ein bisschen genervt euch immer wieder die gleichen Teile zu zeigen (vor allem mein Beiger Mantel), obwohl das natürlich im Sinne dieses Blogs ist. Dieses Mal hatte ich das Gefühl, dass die Lücken in meiner Capsule sehr groß waren. Im Durchschnitt habe ich meist noch Platz für 10 weitere Teile. Und ich übernehme auch relativ viele Kleidungsstücke aus den vorherigen Garderoben. Aber ihr habt mir ja letzte Woche ein paar nette Kommentare hinterlassen, dass ihr euch keineswegs gelangweilt fühlt. Das freut mich auf jeden Fall sehr! Danke dafür nochmal an dieser Stelle.

Farbkonzept

Wieder ist mir aufgefallen, dass ich wirklich wenig knallige ‚Farben‘ brauche um glücklich zu sein. Das hatte sich ja im letzten Rückblick schon angekündigt, wurde mir aber jetzt nochmal so richtig deutlich. Die sogenannten Neutrals (also von Beige bis Dunkelblau) sind alles was ich brauche. Selbst die oliv-farbene Bikerhose ist eigentlich gar nicht nötig. Das einzige für das ich mich gerade begeistern könnte wäre ein knalliger Pullover in blau oder rot?!

Die kleinen Probleme

Gerade jetzt wo es kälter wird merke ich: die Winter Wardrobe ist für mich die schwierigste. Ein Pullover und Jeans Outfit immer wieder „neu“ zu erfinden ist gar nicht so einfach. Und da ich auch noch eine Frostbeule bin fällt es für mich flach kleine Seidenhängerchen mit Strickjacke drüber zu tragen. Das ist mir viel zu kalt, obwohl mir der Look super gefällt. Somit wird die nächste Capsule eine kleine Herausforderung für mich…

Ziele für die nächste Capsule Wardrobe?

Wie gesagt, hier gilt es sich der Herausforderung zu stellen. Meine Shopping-Liste ist lang (grauer Mantel, Oversized-Pullover, Strickjacken, Boots, am liebsten eine neue Tasche) und das Budget wird ab Januar nochmal sinken weil ich dann hoffentlich mit dem Doktor fertig bin. Ich hoffe ich schaffe mit der geringen Auswahl an Kleidungsstücken euch trotzdem zu begeistern. Davon aber morgen mehr!

Das war meine kleine Zusammenfassung. Ich hoffe sie hat euch gefallen? Habt ihr diesen Herbst auch eine Capsule gemacht? Was habt ihr gelernt?

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest1

6 thoughts on “Herbst Capsule Wardrobe 2016 – Rückblick

  1. Hallo Anne Ich freue mich schon auf deine neue Winter wardrobe. Du gibst mir sehr viel Inspiration, einfache Kleidungsstücke zu kombinieren. Mach weiter so und danke. LG Anja

  2. Von Deinen oben gezeigten Outfits gefallen mir die beiden rechten an besten. Ein weiterer Favorit ist für mich auch das „Audrey-Lombard“- Outfit. Aber ich könnte eigentlich schon noch ein paar weitere aufzählen, wenn ich so nachdenke… *lach*

    Liebe Grüße! Hasi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*