Sommer Capsule Wardrobe Rückblick

Wir befinden uns mittlerweile in der Zeit meiner Herbst Garderobe, trotzdem schulde ich euch noch den versprochenen Beitrag zur Sommer Capsule Wardrobe. Ich möchte hier meine liebsten Outfits zeigen, über Dinge die ich gelernt habe sprechen und darüber was ich besser machen möchte. Los geht’s also.

Meine liebsten Outfits

Aus den 19 gezeigten Outfits des Sommers habe ich euch mal 4 meiner liebsten ausgesucht.

Sommer Capsule Wardrobe Rückblick

Zwei der letzten gezeigten Looks haben es auch gleich unter die Top 4 geschafft. Das Bandshirt-Midikleid-Outfit und die Mom Jeans mit weißer Bluse. Oft ist es ja so, dass man von seinen gerade getragenen Outfits begeistert ist. Mal sehen, ob mir das in 3 Wochen immer noch so geht.
Ansonsten habe ich diesen Look sehr sehr oft während des Sommers getragen, deswegen muss er auch hier erwähnt werden. Und dann noch die clevere Idee mein Slip-Dress als Camisole zu tragen, was ich auch sehr häufig getan habe. Welcher Look war denn euer liebster?

Was habe ich gelernt?

Ein paar meiner neu erlernten „Mode-Weisheiten“ hatte ich ja schon hier aufgeschrieben. Aber vor allem gelernt habe ich, was genau ich von der Mode möchte. Ich will gut aussehen und einen Stil transportieren, der weiblich aber cool ist. Feminin trotz Jeans ist das Motto.
Nach einem Jahr Capsule Wardrobe habe ich somit wirklich sehr viel über meinen Stil gelernt und das fühlt sich so unglaublich gut für jemanden an, der immer Probleme mit dieser Frage hatte.

Weniger Farbe? Kein Problem

Wer sich meine Sommer Capsule Wardrobe angesehen hat, dem ist vermutlich aufgefallen, dass es keine wirkliche Akzentfarben gab. Alles war sehr neutral gehalten und ich muss sagen: es war für mich absolut kein Problem. Im Gegenteil, früher hatte ich mal ein paar sehr bunte Ausrutscher in meinen Outfits (hier zum Beispiel). Das lag daran, dass die Akzentfarben miteinander nicht gut harmoniert haben. Dieses Problem hatte ich diesmal überhaupt nicht. Daumen hoch dafür!

Was ist dann das Problem?

Mir sind jetzt nach etlichen Jahren  zwei Kleidungsstücke kaputt gegangen (die ich auch schon pre-Capsule Wardrobe Zeiten getragen habe). Im Endeffekt handelt es sich um eine Jeans und ein weißes T-Shirt. Basics eben. Das Problem ist aber, dass ich mittlerweile sehr wählerisch geworden bin was Kleidungsstücke angeht. Die H&M T-Shirts fallen einfach nicht so wie ich das möchte und nun bin ich seit gefühlten Ewigkeiten – in Wirklichkeit 4 Wochen – auf der Suche nach dem perfekten Shirt und der ultimativen Jeans.
Eventuell stelle ich diese Kleidungsstücke erstmal zurück und konzentriere mich auf andere Stücke meiner Shopping-Liste. Außer ihr habt eine gute Idee für Basic Shirts?

Ziele für die nächste Capsule Wardrobe?

Neben dem Finden des perfekten T-Shirts und einer neuen Jeans möchte ich wirklich mehr meine Shopping-Liste abarbeiten und sie euch auch gerne zeigen. Euch erklären, wie ich sie zusammenstelle und wie ich beim shoppen vorgehe.
Auch hatte ich überlegt mir eine neue Herausforderung zu suchen und eventuell einen Monat (oder eine gesamte Capsule lang?) nur Second Hand zu shoppen und darüber zu berichten. Was meint ihr dazu?

Das war meine kleine Zusammenfassung. Ich hoffe sie hat euch gefallen? Habt ihr diesen Sommer auch eine Capsule gemacht? Was habt ihr gelernt?

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest2

3 thoughts on “Sommer Capsule Wardrobe Rückblick

  1. Sehr schöner Post wieder von dir! Daumen hoch dafür! Ich finde auch dass du inzwischen wirklich deinen eigenen Stil gefunden hast.
    Die Idee mehr Second Hand zu shoppen finde ich gut, ggf. nicht ausschließlich sondern in Kombination mit Neuware. Voraussetzung wäre ein guter Secondhand Shop in der Nähe (?) Online finde ich es größentechnisch immer sehr schwierig..

    1. Danke liebe Steffi!
      Ja auch zum online Second-Hand Shopping hätte ich einige Tipps, die eventuell nützlich wären. Ich glaube ich nehme das mal in Angriff.
      Lg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*