Quick Review – Sydney

Quick Review Sydney - Tipps zu Aktivitäten Restaurants Sehenswürdigkeiten in Sydney

Hier wieder die kleine, schnelle Zusammenfassung des nächsten Stopps während unserer billig Weltreise: Sydney. Wer also Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Fotolocations, Restaurants etc. in Sydney braucht ist hier genau richtig!

Hotel: keins – aber dieses AirBnB Apartment

Unterkünfte in Sydney sind wirklich abartig teuer, meine Hostel-Zeiten liegen aber auch irgendwie hinter mir. Das Apartment war somit unsere Rettung und der viele Platz mal eine angenehme Abwechslung während unserer kleinen Weltreise.

Zeit: 7 Tage

Genau richtig für Sydney, leider viel zu wenig für die Entdeckung dieses Kontinents. Es war eher ein Antesten!

Bestes Restaurant: The Beach Eatery im Inner West

Sydney Sehenswürdigkeiten Tipps - Restaurant The Beach Eatery

Ein neuseeländisches Restaurant mit unglaublich guten Gerichten. Das Lamm war ein Traum, genauso wie die Vorspeisen! Wenn Neuseeland so schmeckt, muss ich da unbedingt hin.
Generell waren aber alle Restaurants in Sydney wirklich ausgezeichnet, in keinem gab es schlechtes Essen, was in Deutschland ja ab und zu vorkommt.
Eine der besten Pizzen, die ich jemals gegessen habe, gab es in Manly wo ich auch das beste Eis der Weltreise genießen konnte. Das beste Sandwich gab es in unserer Nachbarschaft, ein sagenhaft leckeres vietnamesisches Baguette. Und ich könnte ewig so weiter machen. Für Foodies mit dem entsprechenden Kleingeld ein Traum!

Bester Drink: Ein kühles Bier auf der Rooftop-Terasse des Glennmore Pubs

Beste Foto Location: direkt vor dem Park Hyatt Sydney kann man definitiv die besten Fotos zum Opera House schießen. Da sehen die Fotos ein bisschen so aus, als würde man vor einer Fototapete stehen.

Sydney Sehenswürdigkeiten Tipps - beste Fotolocation

Bester Strand Syndeys: Manly Beach

Erstmal ist die Fahrt mit den Stadtfähren dorthin schon wunderschön und zweitens hat dieser Strand eine tolle Nachbarschaft und drittens bietet er auch Schatten. Letzteres ist in Australien wirklich unglaublich wichtig, die Sonne brennt einem förmlich ein Loch in den Pelz.

Bester Strand für einen Tagestrip: Hyams Beach

Sydney Sehenswürdigkeiten Tipps - Hyams Beach

Ich habe schon wirklich viele Strände auf der Welt gesehen, aber so weißen Sand noch nie! Ein ganz fantastischer Strand mit türkisblauem Meer, den ihr euch aber besser unter der Woche anschauen solltet.

Bester Tages-Ausflug: Blue Mountains!

Sydney Sehenswürdigkeiten Tipps - Blue Mountains

Schlecht zu erklären ist diese Weite des Nationalparks. Wer schon einmal im Grand Canyon war kann das in etwa nachvollziehen. Generell empfand ich die Blue Mountains wie einen grünen bewachsenen Grand Canyon. Ein tolles Ausflugsziel 50 Minuten von der Stadt entfernt mit frei lebenden Kakadus und einer ganze Menge Dschungel-Action.

Schlechteste Entscheidung: Den Mietwagen nicht schon vorher gebucht zu haben!

Dadurch haben wir recht viel Zeit am Flughafen verloren und außerdem ist er dadurch auch teurer geworden. Also ruhig schon in Deutschland einen Wagen mieten.

Bester Tipp: Die Fähre von Manly während des Sonnenuntergangs zurück zu nehmen. Ein magischer Moment der Reise!

Fazit: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass Sydney, trotz der vielen positiven Dinge, die ich hier vermerkt habe, das „schwächste“ Ziel unserer Weltreise war. Die Natur rund um Sydney fand ich überwältigend, die Stadt an sich vom Feeling her austauschbar.
Ich hatte einfach größerer Erwartungen und habe die in der Stadt nicht gefunden, Australien allerdings würde ich jederzeit wieder besuchen! Dann – für mich perönlich – aber weniger Stadt und mehr Natur.

Wer noch einen Tipp zu einem bestimmten Thema vermisst, kann gerne einen Kommentar hinterlassen! Ich würde mich freuen.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest2

One thought on “Quick Review – Sydney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.