Travel Throwback – Phuket, Thailand

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Da momentan in Deutschland doch recht graues Wetter herrscht, habe ich mich entschieden euch meinen Thailand-Urlaub Ende Dezember 2013 (Gott, ist das schon so lange her?) näherzubringen. Mit Bildern, Tipps, Tricks und meinen Top 5. Inspiriert dazu haben mich Kenza und Lina, die auch gerade Thailand besuchten.

Außerdem habe ich natürlich noch einige Bilder auf meinem PC, die ich gerne teilen möchte, obwohl sie schon älter sind. Leider kann ich nicht 365 Tage im Jahr reisen und muss deswegen auch ab und zu ein paar Fotos aus meinem Archiv hervorholen. Heute also Phuket, Thailand.

Im Dezember 2013 ging es nach Thailand. Und es war ein wahrgewordener Traum. Ich habe selten so wundervolle Strände gesehen, so leckeres Essen genossen und so nette Leute um mich herum gehabt. Es war mein erster Trip Richtung Asien, aber auf keinen Fall der letzte.

Meine Top 5

Wat Chalong

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Einen besseren Einblick in die Kultur gibt es wohl kaum. Der größte und meistbesuchte Tempel auf Phuket ist tatsächlich Pflicht für Touristen sowie für Thais. Mehr darüber lesen könnt ihr hier.

Phuket Thailand Top 5 Things to Do Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Mit der Motoryacht nach Chicken Island und Phra Nang Beach

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Es war eine „Once in a lifetime“ Erfahrung. Man hatte uns eingeladen auf einer Yacht mitzufahren. Von Phuket aus ging es zu verschiedenen Inseln und zum Phra Nang Beach. Wir sind uns ziemlich sicher, dass James Cameron die Inspiration zu Avatar dort kam. Diese bewachsenen Felsen, die aus dem Meer auftauchen, erinnerten uns stark an die schwebenden Inseln. Ich konnte nicht aufhören zu grinsen. Wer sich diesen Luxus auch mal gönnen möchte (man kann ja durchaus Urlaubsbekannschaften dazu überreden sich diese Erfahrung und den Preis zu teilen), kann bei Sebastian von Phuketastic anfragen.

Phuket Thailand Top 5 Things to Do  Phra Nang BeachPhuket Thailand Top 5 Things to Do

Naka Weekendmarkt

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Wer wirklich authentisches Essen und Erfahrungen machen will MUSS auf einen Markt gehen. Dieser Markt hat wirklich alles zu bieten. Ich bin dort allerdings nicht wegen der Kleidung, sondern natürlich wegen des Essens hingefahren. Das Green Curry war das Beste, das ich je gegessen habe. Auch Insekten habe ich probiert. Allerdings schmeckten die nach gar nichts. Beim Sonnenuntergang genossen wir dann noch einen hervorragenden Cocktail mit Blick auf den Markt, serviert aus einem alten zur Bar umgebauten VW T1 Bus.

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Big Buddah

Phuket Thailand Top 5 Things to Do

Das Wahrzeichen Phukets. Schon vom Wat Chalong aus kann man den 45 m hohen Buddah auf dem Berg gegenüber sehen. Hier könnt ihr mehr über Anfahrt, Ausblick etc. erfahren.

Siam Supper Club

Siam Supper Club Phuket

Ok, ich muss zugeben, dass dieses Restaurant fast nichts mit Thailändischem Essen zu tun hat. ABER wir wollten an Heilig Abend ein besonderes Festessen genießen und das haben wir bekommen. Die Preise sind auch eher europäisch als asiatisch, dennoch jeden Penny wert. Das Lamm war perfekt, die Weinauswahl riesig und der Chef kommt meist perönlich an den Tisch um sich zu versichern, dass alles perfekt ist. Hingehen!

Siam Supper Club

Das waren sie schon, meine Top 5. Es gibt aber natürlich noch viel mehr zu entdecken. Ich habe mir damals das Buch von Sebsatian heruntergeladen und wir haben wirklich viel daraus gemacht: wir besuchten den Dschungel, erwanderten die südlichste Spitze Phukets, sind beim echten Thai Boxen gewesen (Achtung es gibt auch viele Show-Kämpfe!), besuchten viele weitere Strände und haben auch einfach unser Hotel, das Angsana Laguna, genossen.

Hier noch weitere Impressionen.

Strand Thailand Thailand Sundown Angsana Phuket Angsana Phuket Thailand Angsana Resort Phuket Thailand Thai Boxen PhuketDschungel Thailand

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest5

2 thoughts on “Travel Throwback – Phuket, Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*