Random Weekly Stuff #42

Die Woche…

verlief noch entspannt. Ein ganzes Buch hab ich gelesen, wurde bekocht und hab ausgeschlafen. Vermutlich werden die nÀchsten Urlaube anders ablaufen.

Kleiner Random Fact am Rande: jedes Mal wenn ich in Russland bin, muss ich eine Apotheke aufsuchen. Angefangen bei A wie Augentropfen und C wie Cetirizin mussten wir dieses Mal etwas fĂŒr Z wie Zahnfleisch besorgen. Trotzdem muss ich die Woche wohl noch zum Zahnarzt.

Geplant

Besuch steht an, und ich freue mich wahnsinnig. Meine liebsten MĂ€dels kommen am Wochenende vorbei und wir werden ausgiebig Zeit miteinander verbringen.

Freundschaften zu pflegen, die eine Distanz von ĂŒber 200km zwischen sich haben, ist nicht besonders leicht. Und gefĂŒhlt steigt die Schwierigkeit mit jedem Kilometer weiter an.

Manchmal beneide ich die Leute, deren Freundeskreis sich seit Ende der Schulzeit kaum verĂ€ndert hat. Durch Studium, Auslandssemester, UmzĂŒge fĂŒr den Job herrscht doch eine recht hohe Fluktuation an Menschen, die zwar kurze intensive Begleiter im Leben sind, aber die sich schwer halten lassen. Umso stolzer bin ich auf die Beziehung zu diesen zwei Menschen, besonders weil sich jeder MĂŒhe gibt den Kontakt nicht abreißen zu lassen.

Über Menschen und Narzissmus

FlughĂ€fen sind ja wie Wasserlöcher in der Savanne. Man kann dort wirklich die merkwĂŒrdigsten Rituale und Arten beobachten.

WĂ€hrend unserer RĂŒckreise aus Moskau sind mir sofort zwei MĂ€dels aufgefallen; die eine auffĂ€llig abgemagert; die andere entfernte sich vom Check-In Schalter wĂ€hrend sie im aufgeklapptem Chanel-Puder-Döschen ihr Make-up ĂŒberprĂŒfte.

NatĂŒrlich flogen die Zwei in unserem Flugzeug mit und die Chanel-Dame saß auch noch in unmittelbarer NĂ€he zu mir. So konnte ich den Wechsel zwischen Make-Up Check im Handspiegel und dem Check der 200 Selfies auf dem Smartphone beobachten.

NatĂŒrlich kaufte sich die junge Frau auch noch 3 Schönheitsprodukte im Flugzeugshop.

Dabei hĂ€tte sie die absolut nicht nötig gehabt! Sie hatte wunderschöne Augen, lange Wimpern und eine straffe Haut. Aber die Art und Weise sich stĂ€ndig selbst im Spiegel zu ĂŒberprĂŒfen, Nagelöl aufzutragen und Vitamin-PrĂ€parate zu schlucken, machte mich irgendwie traurig. Als wĂŒrde sie versuchen eine Leere zu fĂŒllen, als wĂ€re sie nicht genug so wie sie ist. Aber vielleicht irre ich mich auch. Vielleicht ist sie glĂŒcklich und kĂŒmmert sich einfach gern um sich. Vielleicht wirkte das nur auf mich ein bisschen verhaltensgestört, weil ich so ganz anders ticke? Ich hoffe das wenigstens.

Schwangerschafts-Update

Woche: 30 SSW
Gewichtszunahme: 11 kg. Gewicht gehalten; und das trotz der Ganzen Schlemmerei in Moskau.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Mich plagen mal wieder ein paar AlptrÀume, aber eigentlich schlafe ich gut. Es wird nur schwieriger eine geeignete Schlafposition zu finden.
Symptome: Kurzatmigkeit, RĂŒckenschmerzen und ab und zu ein GefĂŒhl von Herzrasen.
Bewegung: Es rappelt mal wieder ordentlich, nachdem das Baby im Urlaub relativ entspannt war.
Vermissen: Auf dem Bauch zu schlafen!
GelĂŒste: Das Verlangen nach Schokolade ist definitiv weniger geworden. DafĂŒr wollte ich letzte Woche unbedingt einen frisch gepressten Saft; und auch jetzt wĂŒrde ich dazu nicht nein sagen.
Generelles Befinden: Die Schwangerschaft strengt mich definitiv mehr und mehr an und zwei weitere Monate liegen noch vor mir.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.