Random Weekly Stuff #22

🌆 #reiseblogger #germanblogger #blogger_de #fashionblogger_de #travelblogger #newyork #yourdailytreat #lovedailydose

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Die letzte Woche war super schön, aber auch sehr anstrengend. Man vergisst ja doch immer, dass StĂ€dtereisen sehr anstrengend sind. An mehreren Tagen sind wir ĂŒber 17 km gelaufen.

Aber die Schmerzen, die Blasen und die Erschöpfung haben sich definitiv gelohnt. Die NiagarafĂ€lle und New York City waren einfach großartig. Die Stadt hatte ehrlich gesagt beim ersten Mal nicht den besten Eindruck bei mir hinterlassen: es war MĂ€rz, kalt und nass. Diesmal hat mich die Stadt aber erwischt; grĂŒn, lebendig und es gibt so viel zu entdecken!

Außerdem habe ich am Wochenende noch Zeit auf der Oker und an einer Strandbar verbracht. Das Wetter dafĂŒr hatten wir ja!

Gebraucht

Wie ihr gemerkt habt, habe ich eine kleine Pause vom Blog gemacht und auch gebraucht. Eigentlich wollte ich euch vorbereitete Posts anbieten, aber ich habe das einfachen nicht mehr geschafft.

Außerdem musste ich meine Perspektiven ein bisschen verĂ€ndern und mich fragen wie ich diesen Blog in Zukunft weiter fĂŒhren möchte. Ich bin nĂ€mlich an einem Punkt angelangt, an dem sich alles nur nach Wiederholung anfĂŒhlt. Vor allem bei den Outfits. Was wĂŒrdet ihr denn gerne mehr lesen?

Geplant

Diese Woche stehen einige organisatorische Sachen auf dem Plan. Vor allem was den Umzug betrifft. Da muss man ja noch so ein paar Sachen abmelden, ummelden etc. Dann geht es fĂŒr mich nach Dortmund, wo ich den Feiertag mit meinem Freund verbringen werde.

Gelesen

Einen schönen Artikel von Yasmin, die eine Sache anspricht, die auch mir immer wieder sauer aufstĂ¶ĂŸt: wann ist es zur Norm geworden jeden Monat eine neue Designertasche in alle sozialen KanĂ€len zu halten?! Auch sie erinnert sich an die Zeiten als die Blogger-It-Pieces noch Ketten oder Schuhe von Zara und Co. waren. Wo sind die bloß geblieben…?

Bestellt

Es sind mal wieder ein paar Teile im Warenkorb gelandet. Vor allem T-Shirts fĂŒr den Sommer! Außerdem bin ich auf der Suche nach einer weißen Hose. Damit könnte ich die oben genannte Langeweile bei den Outfits ein bisschen auflockern!

FĂŒr meine Sommer Capsule beschĂ€ftige ich mich gerade mit den Trends rund Saison um ebenfalls 1-2 Teile einzufĂŒgen, damit sich diese Capsule endlich ein wenig von der FrĂŒhlings Capsule unterscheidet!

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest0

10 thoughts on “Random Weekly Stuff #22

  1. Ich folge deinem Blog hauptsĂ€chlich, weil ich die Exkurse in Richtung Stilfindung und Farbschemata so toll und interessant finde. Denn die gibt es soweit ich weiß nur bei dir. Eventuell könntest du diese Themen ja noch vertiefen (Beispielsweise durch BerĂŒcksichtigung von Figurtypen oder bestimmte Frisuren/ Accessoires passend zu den Stilen oder direkt einen Eintrag ĂŒber schöne Accessoires und wo sie zu finden sind, etc.). Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    1. Hi KĂ€the,
      Danke fĂŒr deinen Kommentar! Das hilft mir auf jeden Fall gut weiter. Ich denke ich werde nochmal Stilrichtungen + Accessoires auseinandernehmen, das finde ich super spannend. Danke dafĂŒr.
      Das mit den Figurtypen…da habe ich so meine Probleme mit. Ich fĂŒhle mich da nicht so sicher, weil ich eben auch keine Expertin bin und ich persönlich auch nicht daran glaube. So Ă€hnlich wie an die Farbberatung, da hatte ich ja auch schon mal was zu geschrieben.

      Trotzdem hat mir das viel geholfen, danke dafĂŒr!

      Lg Anne

  2. Liebe Anne,
    schön, dass Du wieder da bist und tolle Tage in NYC hattest! Ich fand es sehr schade zu lesen, dass Du dir grad unsicher bist wie es mit deinem Blog weiter gehen soll. Ich mag deinen Blog sehr und finde ihn abwechslungsreich trotz Ă€hnlicher Outfits. Und ich finde es selbstverstĂ€ndlich, dass sich die Outfits wiederholen, schließlich propagierst Du das ja… 🙂 Ich finde es auch nicht schlimm wenn sich die Themen wiederholen. Wenn Du authentisch davon erzĂ€hlst was dich beschĂ€ftigt, und wie du dein Motto „Shoppe weniger, sieh besser aus und reise mehr!“ umsetzt, und was Du bei der Umsetzung erlebst, dann kannst Du, glaube ich, Deine Leser fesseln.
    Ich habe deinen Blog heute auf jeden Fall auf meinen Blog-Empfehlungen auf meinem Blog verlinkt und freue mich noch oft von Dir zu lesen!
    Liebe GrĂŒĂŸe Annette

    1. Oh Danke, Annette!
      Schön zu hören, dass du mein Konzept noch immer spannend findest und danke fĂŒr die Verlinkung! Ich wollte ja eigentlich auch mehr Videos machen, damit noch etwas Neues hinzu kommt. Das ist aber wirklich schwieriger fĂŒr mich als gedacht…gerade habe ich super Respekt vor allen YouTubern hahaha.

      LG Anne

  3. Hallo Anne,

    ich fÀnde es interessant mal zu sehen, wie Du aus einer Packliste dann verschiedene Outfits zusammenstellst, also quasi deine Urlabsoutfits als Bilder.
    Aber ich freue mich ĂŒber jeden deiner EintrĂ€ge und blĂ€tter auch gerne mal im Archiv. Ich fĂ€nde es auch spannend, wenn Du mal im Detail erklĂ€rst, wie man, nachdem man seine Einkaufsliste geschrieben hat, dann die Teile findet. Das stellt mich nĂ€mlich immer vor die grĂ¶ĂŸte Herausforderung…

    Liebe GrĂŒĂŸe und WEITER SO!

  4. Hallo Anne,

    ich bin erst seit kurzem Leser deines Blogs. Bin eher durch Zufall auf diesen Blog gekommen, da ich genau DAS gesucht habe – weniger shoppen, besser aussehen. Deine Artikel habe ich gelesen mit viel Begeisterung. Endlich mal etwas mit Hand und Fuß.

    Dein Blog ist sehr schön und informativ. Ich wĂŒrde es schade finden, wenn du was Ă€nderst. Du machst das wirklich toll!

  5. Hallo Anne,

    erstmal möchte ich mich den Damen oben anschließen. Die Ideen zu Themen finde ich gut.

    Mir sind noch folgende Fragen an dich in den Sinn gekommen:
    – Wo sind die Sachen aus deinen alten Capsules, die du nicht mehr verwendest? (Da war doch mal ne weiße Hose dabei, die du gerade suchst)
    – Und weil du auch Statement-Teile angesprochen hast: Wie wĂ€re es erstmal mit Statement-Accessoires? Zum langsam rantasten an mehr AuffĂ€lligkeit.
    – Und zum Schluss im Sinne der Nachhaltigkeit: Wie stehst du zu den inzwischen sehr vielseitigen Second-Hand-Klamotten-Möglichkeiten? Hast du mal selber NĂ€hen versucht? Nutzt du TauschmĂ€rkte/-partys?

    Vielleicht hilft dir das als Anregung, ich möchte nĂ€mlich auch gerne noch mehr von deinem Blog lesen! 🙂

    Viel Erfolg weiterhin!
    Fine

    1. Hi Fine,
      da hast du aber gut aufgepasst mit der weißen Hose! Da hatt eich zwei Probleme mit: a) war sie ein kleines bisschen zu eng und b) haben mir diese Löcher an den Knien ĂŒberhaupt nicht zugesagt. Daher habe ich sie verkauft. Habe tatsĂ€chlich aber schon ĂŒberlegt mir die gleiche Hose eine Nummer grĂ¶ĂŸer und ohne Löcher zuzulegen…
      Danke auf jeden Fall fĂŒr deine VorschlĂ€ge! Da werde ich mich definitiv inspirieren lassen. Das mit dem Second Hand: ich werde mir Teile, bei denen ich genau weiß, dass sie sitzen und mir passen auf jeden Fall bei Kleiderkreisel besorgen. Dazu gehören zum Beispiel die Converse Sneaker oder auch eine Topshop Jamie Jeans (sollte die alte ihren Geist aufgeben). Bei Teilen, bei denen ich mir nicht sicher bin, wie sie sitzen etc. kaufe ich lieber konventionell bis ich das StĂŒck finde, dass mir 100% zusagt, damit ich auch sicher gehen kann, dass ich es trage!

      Danke fĂŒr deinen Beitrag! Lese ich immer wieder gern sowas.
      Lg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.