Random Monday #17

August ist fast vorbei, Sommer ist fast vorbei, aber das hier – mein Blog – ist noch lange nicht vorbei.

Es tut mir leid, dass ich mich so gar nicht gemeldet habe, allerdings wollte und musste ich diese drei Wochen Sommer genießen, sie fĂŒr mich haben, erst spĂ€ter teilen.

Wer mir auf Instagram gefolgt ist, weiß dass ich in den USA und in Kroatien gewesen bin. AusfĂŒhrliche Berichte werden folgen. 

Aber ab und zu muss man Dinge fĂŒr sich behalten, Momente mit den Leuten teilen, die gerade da sind und nicht mit Fremden im Internet. Meine GefĂŒhlslage in den letzten 25 Tagen reichte von tief verzweifelt, unendlich traurig bis sommerlich leicht und ĂŒberglĂŒcklich. Viel Emotionen fĂŒr knappe drei Wochen, aber manchmal spielt das Leben mit einem, wirft einen durch die Luft wie ein Blatt im Wind und man kann rein gar nichts dagegen tun außer sich treiben zu lassen und darauf zu vertrauen dass der Wind sich legt.

Ich bin unendlich dankbar fĂŒr die letzten Wochen und freue mich auf mehr Abenteuer und mehr 2015 auch wenn das Jahr schon fast vorbei ist.

Outfit – Jeanshemd und Blazer

 

Outfit Jeanshemd Blazer chic
Hose: H&M // Blazer: Forever21 // Jeans-Hemd: Pimkie // Schuhe: Buffalo

Das Leben spielt einem so seine Streiche. Ich wollte vor meiner Reise noch so viel schaffen, aber es ging nicht. DafĂŒr schreibe ich euch diesen kurzen Beitrag vom Flughafen in Amsterdam.

Ist ja auch nichts besonderes. Alle Teile sind bekannt, aber dennoch finde ich den Look ganz lÀssig weil man eben nicht oft Blazer und Jeanshemd in Kombination sieht.

Continue reading

Fernweh – Boston Vorfreude

#🌅 #🌆

A photo posted by đŸ‘žđŸœ Grace (@graykells) on

Vor drei Jahren bin ich aus den USA zurĂŒckgekehrt. Ich hatte mich wirklich gefreut auf zu Hause, auf meine Familie, auf meine Freunde.

In den neun Monaten Amerika habe ich vieles vermisst, nicht nur die Menschen, sondern auch ein bisschen unser Sozialsystem, unsere Vielzahl an Feiertagen und unser Essen.
Und trotzdem vermisse ich jetzt, hier -zu Hause, in der Heimat – die USA.

Das ist wohl ein typischer Fall von: man vermisst immer das, was man gerade nicht hat.

Daher freue ich mich umso mehr auf Columbus und Boston in zwei Wochen. So viele Dinge die ich machen will. Bei Shake Shack Essen, bei Madewell einkaufen, nach Cape Cod fahren, meine FĂŒĂŸe in den Atlantik tauchen um sie dann im Sand zu vergraben, einen Cocktail mit Blick auf die Bostoner Skyline genießen, Hummer essen und und und.

Ihr seht mich hat das Fernweh gepackt und ich kann es kaum erwarten wieder in das Land zurĂŒckzukehren, das ich kurzzeitig ‚zu Hause‘ genannt habe.

Habt ihr auch gerade Sehnsuchtsorte? Fernweh? Lasst es mich wissen!

Sommer Fashion FauxPas – 5 Fashion Don’ts die du vermeiden solltest

Der Sommer ist natĂŒrlich eine der schönsten Jahreszeiten fĂŒr die Mode. Fashion-mĂ€ĂŸig wird er bestimmt von wenig oder fließendem Stoff. Bei sehr heißen Temperaturen möchte man am liebsten so wenig wie möglich tragen, aber trotzdem sollte man sich an ein paar Regeln halten um stylish durch den Sommer zu kommen. Neben den typischen Fehlern, wie Socken in Sandalen, sind hier meine Top 5 Fashion FauxPas fĂŒr die heißesten Tage des Jahres.

1. Gummi-Flipflops

Du willst an den Strand? Dann sind Flipflops aus Gummi ok. Aber wirklich nur dann! Bei allen anderen Gelegenheiten wirkt dieses Schuhwerk immer als hĂ€tte man sich mit seinem Outfit absolut keine MĂŒhe gegeben. Es sieht schludrig und unmodisch aus, das demonstriert auch Audrey von puttingmetogether sehr schön. Links siehtst du den „schlechten“ Look und rechts zwei VerbesserungsvorschlĂ€ge.
FĂŒr den Weg in die Stadt also lieber ein paar Ledersandalen anziehen.

Continue reading

‚Buisness Casual‘ Outfit aus der Capsule

Distressed Denim Blazer Outfit 6
Hose: Topshop // Blazer: Forever21 // Ärmellose Bluse: H&M // Schuhe: Buffalo // Uhr: Casio

Im August werde ich beruflich in die USA reisen. NatĂŒrlich muss man dafĂŒr ein bisschen schicker und konservativer aussehen, ich möchte aber anmerken: bei mir gilt keine Kleiderordnung, das geht ganz von mir aus.

Wenn man seine Capsule Wardrobe gut ausgewĂ€hlt und auf seinen Alltag ausgelegt hat, ist es kein Problem seine StĂŒcke ‚Buisnes Casual‘ zu stylen.  Denn einen Blazer und ein paar schicke Blusen sollten immer Bestandteil der Garderobe sein. FĂŒr den Dresscode Buisness  – was fĂŒr Frauen immer KostĂŒm bedeutet – ist meine Capsule allerdings nicht geeignet.

Weiße Jeans sind fĂŒr Buisness Casual noch ok, wobei man doch lieber auf Hosen zurĂŒckgreifen sollte, die keine Löcher haben. Blazer und eine Ă€rmellose Bluse ĂŒbergeworfen und zu guter Letzt: Perlen! Ich fine kein SchmuckstĂŒck wirkt seriöser. Wie findet ihr den Look? Continue reading

Random Monay #16

 Gedanken: Am Wochenende, wĂ€hrend ich ein paar BeitrĂ€ge fĂŒr den Blog vorbereitete, habe ich gemerkt, dass ich auf meiner Website noch so viel mehr machen möchte.Ich will euch nicht nur Inspiration geben – da gibt es ja eh Tausende MĂ€dels die das besser machen als ich – sondern Styling Tipps und How To Dress und Stil-Entwicklung und und und.

Ich möchte einfach einen Mehrwert bieten statt nur die Capsule Wardrobe anzupreisen.

NatĂŒrlich bin ich keine Stylistin und kann immer nur erzĂ€hlen was fĂŒr mich funktioniert (hat), aber vielleicht hilft das ja auch schon ein bisschen weiter.

Ich will wie bei puttingmetogether.com nĂŒtzliche Informationen bieten und nicht nur „schöne“ Bilder. Ich will das bieten was die Frauenzeitschriften immer versprechen, aber doch nie halten: Informationen wie man sich wirklich modischer kleiden kann. Und ich hoffe dass ich euch – und mir – damit weiterhelfen kann. Denn auch ich bin nicht glĂŒcklich mit meinem Kleidungsstil, Kaufverhalten und Schrankinhalt, aber ich werde langsam und stetig besser darin. Und dabei hilft mir die Capsule Wardrobe ungemein.

Blogvorstellung: Statt einer Instagram-Vortsellung gibt es zu obigem Thema auch noch einen Blog Vorschlag. Die ModeflĂŒsterin ist im Gegensatz zu mir nĂ€mlich tatsĂ€chlich Stylistin und hat unglaublich viele gute AnsĂ€tze zum Thema online. Also unbedingt mal bei Stephanie vorbeischauen, denn sie kann etwas leisten, das ich hier nicht kann: die Figur mit einbeziehen!

Die 5 enttĂ€uschendsten Reiseziele – und wie DU sie vermeiden kannst

5 enttĂ€uschende Reiseziele und wie DU doch noch das Beste daraus machstAb und zu kann es auch als Travel-Lover passieren, dass man an einem Ort landet der einem so gar nicht zusagt. Meist dann, wenn man eine genaue Vorstellung und gewisse Erwartung hatte, die nicht erfĂŒllt werden. Heute gebe ich euch meine Liste von Orten und PlĂ€tzen auf der Welt, die nicht das hielten was sie versprachen. Damit ihr aber auch etwas davon habt, außer der Zerstörung von ein paar Illusionen, verrate ich euch, wie ihr meine Fehler vermeiden könnt und so die Don’t Go’s! zu Must See’s werden. Continue reading