Winter Capsule Wardrobe 2017/2018

2018 Winter Capsule Wardrobe Beispiel

Der Dezember ist hier und damit auch meine Winter Capsule Wardrobe. Diesmal besteht sie aus vielen Teilen, da sie sowohl Umstandsmode beinhaltet als auch Teile, die ich vor der Schwangerschaft besaß.
Generell ist diese Saison wirklich schwierig zu planen; das Ende meiner Schwangerschaft steht bevor, bald bin ich eine beschäftigte Mama und weiß auch noch nicht, ob und in welche alten Sachen ich wieder passen werde.

Farbpalette

Nichts Neues an dieser Front: schwarz, weiß, blau, beige ein bisschen rot.

Übernommen Teile aus der Herbst Capsule: 19

Fast alle Teile aus der letzten Herbst Maternity Capsule Wardrobe haben den Weg auch in diese Garderobe gefunden. Generell sind die Unterschiede zwischen Herbst Winter Continue reading

Random Weekly Stuff #49

Die Woche…

Vollgepackt, aufregend und doch entspannt war meine Woche irgendwie. Ich habe so viele Kleinigkeiten erledigt, war beim Friseur, meine Kliniktasche ist bereit und hab mir den Kreißsaal angeschaut. Letzterer ist nichts wirklich besonderes: sieht aus wie ein normales Zimmer im Krankenhaus. Hab ich mehr erwartet? Vielleicht, warum weiß ich aber selbst nicht.

Auch das Kreißsaalgespräch war interessant. Viele Informationen über Eventualitäten, die man eigentlich lieber nicht hören möchte, die die Ärzte aber im Vorhinein ansprechen müssen. Verständlich, denn unter den Wehen ist man wohl nur noch bedingt aufnahmefähig.

Das Wochenende endete mit einem perfekten 1. Advent: Schnee, Weihnachtsmarkt, ein Besuch in einem guten Restaurant, Feuer im Kamin und Kuscheleinheiten für mich und das Baby. Winter ist herrlich!

Gekauft

Nur ein paar Geschenke. Wie jedes Jahr ziehe ich es vor Erlebnisse zu verschenken statt irgendwelchem Nippes. Außer natürlich jemand wünscht sich etwas Bestimmtes.
Fraglich ob das in den nächsten Jahren mit Kind noch so weiter gehen kann. Irgendwelche Mamas mit Erfahrungen zum Thema Kinder und Erlebnis-Geschenke vs. Spielsachen? Würde mich total interessieren!

Geplant

Da ich letzte Woche fleißig die To-Do-Liste abgearbeitet hab, genieße ich ein bisschen „Me Time“ und versuche mich zu entspannen und die letzten Tage mit Kugel einfach nur zu genießen.

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 37. SSW
Gewichtszunahme: 13 kg.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Absolut kein Muster oder Rhythmus zu erkennen. Von Gestern auf Heute super gut, am Freitag mega schlecht. Mich darüber aufregen hab ich schon gar keine Lust mehr. Ich nehm es einfach wie es kommt!
Symptome: Nichts Neues eigentlich. Gelegentlich Sodbrennen, Rückenschmerzen und auch ab und zu ein Ziehen in der Leistengegend.
Bewegung: So witzig, dass sich jetzt immer der ganze Bauch bewegt, wenn die Kleine sich reckt und streckt.
Vermissen: Kann man jemanden vermissen, den man noch gar nicht kennt? Meine Vorfreude ist langsam so groß, dass ich mein Baby regelrecht vermisse. Ein merkwürdiges Gefühl.
Gelüste: Pfannkuchen wollte ich letzte Woche unbedingt essen, war aber zu faul sie selbst zu machen. Also ab in den Supermarkt und eine Packung Pfannkuchen gekauft. Leider waren die überhaupt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Fail!
Generelles Befinden: Mir geht es gut. Ich hab viele Sachen im Kopf, beschäftige mich viel mit der Zukunft, obwohl man das nicht soll. Frage mich, ob ich mein Kind gut genug erziehen werde. Vor allem weil sowohl meine Eltern als auch die Eltern von meinem Freund bei uns wenig bis gar nichts falsch gemacht haben. Ja, ich finde quasi wir sind ganz gut gelungen. Haha. Und dann hofft man natürlich es genauso gut zu machen. Abwarten. Tee trinken.

Herbst Capsule Wardrobe Rückblick

Capsule Wardrobe Herbst Erfahrung Rückblick

Es ist mal wieder Zeit auf die letzte Saison zurückzuschauen bevor ich mich endgültig der Winter Wardrobe widme. Was waren meine liebsten Looks? Was habe ich gelernt und wieviel hab ich diese Saison ausgegeben? Das alles in diesem Beitrag.

Meine liebsten Outfits

14 Outfits gab es diese Saison von mir zu sehen. Genauso viel wie letzte Saison und damit doch nicht mehr. Im letzten Rückblick hatte ich noch gehofft euch mehr zeigen zu können. Die Schwangerschaft und einige private Rückschläge machten es aber irgendwie schwierig noch mehr Outfits und/oder Posts gleichzeitig zu produzieren. Für die Zeit nach der Geburt bedeutet das auf jeden Fall: ich muss mich besser organisieren! Continue reading

12.14 Jeans on Jeans

Umstandsmode Jeanshemd Umstandsjeans Herbst 2017
Umstandsjeans: H&M // Schuhe: Stan Smith // Jeanshemd: Pimkie // Shirt: H&M // Uhr: Cluse

Ein letzter Look für die Herbst Capsule Wardrobe. Die Woche kommt dann noch ein Rückblick in dem ich wieder über gelernte Lektionen spreche, was ich so ausgegeben habe und welche Ziele ich mir für die Winter Capsule setze.
Heute aber dieser Jeans on Jeans Look. Super lässig, passend zu meinen letzten Wochen, die ich ebenso lässig auf der Couch verbracht habe. Im Gegensatz zu meinen anderen Outfits der letzten Zeit ist dieser Look aber ein bisschen heller.
Ich muss zugeben, dass das Jeanshemd schon seit einer Weile ein Schrankhüter war, aber eigentlich hat das Hemd das nicht verdient. Kritik muss ich aber an den Schuhen üben. Ich glaube mit ein paar Boots würde das Outfit besser aussehen, da neben dem Casual-Faktor doch ein bisschen das Chic fehlt. Aber in der 36. SSW wählt man eben doch lieber ein paar bequeme Sneaker als die femininen Boots.

Continue reading

Random Weekly Stuff #48

Die Woche…

ist irgendwie so dahin geschlichen und dann war es auf einmal Freitag. Und ich sollte bis zum nächsten Jahr Abschied von unserer Wohnung, unserem Heim nehmen. Mit der Gewissheit, dass wir zu dritt sein werden, wenn ich wiederkehre. Verrückt.

Außerdem haben wir am Wochenende das erste Mal diesen Winter den Schnee im Harz bewundern können. Ausgiebig gelacht haben wir dann Samstag Abend als wir uns das letzte Mal, bevor das Baby kommt, mit ein paar Freunden getroffen haben.

Gekauft

Zum Black Friday habe ich tatsächlich ein paar Sachen bestellt. Ein Weihnachtsgeschenk und ein paar Sachen fürs Baby die eh noch gefehlt haben und schon lange auf meiner Merkliste waren, die ich aber erst bestellen wollte, wenn ich bei meinen Eltern bin. So konnte ich noch schön 20% mitnehmen.
Unsinnige Käufe habe ich aber wie jedes Jahr vermeiden können.

Geplant

Diese Woche besorge ich noch die letzten Kleinigkeiten für das Baby, meine Kliniktasche und sonstigen Kram. Auch ein Termin beim Friseur, beim Arzt und im Kreißsaal stehen auf dem Plan. Genug zu tun also.

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 36. SSW
Gewichtszunahme: 13 kg.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Richtig schlecht die letzten Tage. Maximal 4 Stunden Schlaf hab ich abbekommen.
Symptome: Nichts Neues eigentlich. Gelegentlich Sodbrennen, Rückenschmerzen und auch ab und zu ein Ziehen in der Leistengegend.
Bewegung: Es ist ein bisschen ruhiger geworden im Bauch
Vermissen: Momentan genieße ich einfach die letzten paar Wochen mit Kugel. Bin aber auch voller Vorfreude und Aufregung. Daher vermisse ich gerade gar nichts
Gelüste: alles, Hauptsache süß!

12.13 Behalten oder Zurückgeben?

Nieten-Boots-Outfit-Asos-Boots-schwarzer-Pullover
Umstandshose: H&M // Lederjacke: Zara // Pullover: H&M // Tasche: Abro // Boots: Asos

Gestern habe ich die Frage schon bei IG Stories gestellt, aber ich wollte auch hier nochmal fragen: Die Boots behalten oder zurückschicken?

Ich war schon erstaunt, dass so wenigen bei Instagram die Boots gefallen haben. Ich finde sie wirklich toll, weil sie meinen Basic Looks ein bisschen mehr Pepp verleihen und genau mein Stil sind. Leider sind sie ein bisschen zu groß und ich müsste sie definitiv in einer 37.5 bestellen.

Sonst ist bei mir gerade nichts weiter los. Der Arzt meinte es sieht gut aus, aber ich soll mich trotzdem noch 2 Wochen schonen. Aber das macht wahrscheinlich eh jede schwangerer Frau in der 35 SSW. Jetzt muss ich packen, weil ich ab dem Wochenende dann bei meinen Eltern residieren werde bis das Baby kommt. Euch also ein schönes Wochenende!

Continue reading

5 Brands für qualitativ hochwertige Pullover und Strickwaren

5-Brands-und-Marken-für-qualitativ-hochwerige-Pullover und Strickwaren

Kurz vor der Winter Saison habe ich mich ausgiebig mit hochwertigen Pullovern und Strickwaren beschäftgt. Und vorllem wo ich diese shoppen kann.
Klar ist, dass man die eigene Strickwaren Kollekion im Kleiderschrank nicht innerhalb einer Saison komplett auf Mohair, Kaschmir oder Merino-Wolle umstellen kann. Schließlich kosten diese Materialien auch einiges mehr als die guten alten Acryl-Pullover.

Wer dieses Jahr vielleicht trotzdem mehr in die Qualität seiner Pullover und Strickwaren investieren möchte: für den habe ich 5 Brands und Marken rausgesucht, bei denen Ihr vielleicht fündig werdet. So könnt ihr euch auf die Suche nach dem perfekten Stück machen, ohne erstmal eine qualitativ hochwertige Marke finden zu müssen. Continue reading

Random Weekly Stuff #47

Die Woche…

Unspektakulär ist das Wort der Woche. Aber was soll im Bett und auf der Couch auch schon großartig passieren?
Großartig war allerdings die Zeit zu Zweit, die ich mit meinem Freund genießen konnte inkl. eines kleine Restaurantbesuchs im Coa. Ich liebe authentisch asiatische Küche. Sonst vertreibe ich mir meine Zeit mit dem Internet, Büchern und Serien.

Gekauft

Diese Woche war ich in den Onlineshops mehr für meinen Freund und für das Baby unterwegs. Nur ein paar Kleinigkeiten fehlen noch. Aber auch für mich hab ich ein paar Boots von Asos bestellt. Ob ich sie behalten werde, sehe ich dann diese Woche.

Zukunftsmusik

Diese Woche wäre meine erste offizielle Woche zu Hause. Sprich ich bin nun im Mutterschutz und ich wollte so viel erledigen. Vor allem Fotos für den Blog vorproduzieren und noch offene Arztbesuche abhaken.
Morgen geht’s auf jeden Fall zu einer Voruntersuchung und ich hoffe, dass ich dann Entwarnung bekomme und mich nicht mehr schonen muss. Dann könnte das diese Woche doch noch alles was werden.
Ab dem Wochenende begebe ich mich dann zu meinen Eltern, wo ich auf unseren kleinen Schatz warte. Somit muss auch noch ordentlich gepackt werden.

Gedanken

Am Wochenende wurde ich überrollt. Von einer Welle an Sehnsucht. Nach einer anderen Zeit, dem anderen Land in dem wir lebten und wie wir darin waren. Vielleicht hat es mit dem Umbruch zu tun, den wir jetzt erleben. Du und ich, bald eine Familie. Und schon damals hab ich mich nie wohler mit Jemandem gefühlt als mit dir. Vertraut, wie ein nach Hause kommen. Ganz natürlich.
Und vielleicht sehne ich mich auch danach. Das sich der neue Abschnitt genau so anfühlt: als wäre es nie anders gewesen. Als müsste es so sein.

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 35. SSW
Gewichtszunahme: 13 kg.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Zwischendurch mal wieder eine super schlechte Nacht gehabt. Vielleicht gewöhnt sich so der Körper schon mal an den bevorstehenden Schlafentzug. Haha.
Symptome: Das Sodbrennen ist abends wieder da.
Bewegung: Das Baby bevorzugt weiterhin meine rechte Seite und liegt eigentlich seit 2-3 Wochen unverändert in dieser Position.
Vermissen: Meine normalen Sachen tragen zu können. Am wohlsten fühl ich mich gerade in meiner Sport-Hose, weil die sich so anfühlt als hätte ich nichts an.
Gelüste: Mir war diese Woche nach Kellogs!
Generelles Befinden: Ich fühle mich gut, würde mich aber freuen das auch von meiner Ärztin bestätigt zu bekommen.

12.12 Umstandsmode ist manchmal schwierig

Outfit-Schwangerschaft-Herbst-2017-Umstandsmode
Shirt, Umstandsjeans: H&M // Mantel: Hallhuber // Strickjacke, Loafer: H&M // Tasche: Abro

Ein Outfit aus der Kategorie „In meinem Kopf sah das irgendwie besser aus“. Vorenthalten wollte ich den Look euch trotzdem nicht. Nicht jedes Outfit ist ein Glücksgriff, nicht jede Idee umsetzbar und nicht immer kann man ein wundervolles Outfit zusammenstellen.

Was man aber mit solchen Looks trotzdem machen kann? Man analysiert und lernt warum sie einem nicht zusagen. Hier ist es zum Beispiel das T-Shirt. Es ist kein Umstandsshirt und fällt daher viel zu locker und groß. Wäre ich nicht schwanger würde ich es locker in die Hose stecken und hätte dadurch schon viel gewonnen. Auch ist der Kontrast-Level nicht hoch genug. Das Shirt ist zu hell für den Mantel, ein dunkleres grau würde einfach besser wirken. Wie mein Outfit hätte aussehen sollen? So wie dieser Look von Audrey Lombard. Hat er aber nicht, ist auch ok. Dafür ist heute Freitag und das ist viel wichtiger als irgendein Outfit 😉

Continue reading

Eine farbenfrohe Capsule Wardrobe – inkl. ein paar farbenfroher Winter Outfits

farbenfrohe mode Capsule Wardrobe Winter grau rosa rot
Pin mich!

Capsule Wardrobe ist nicht gleichbedeutend mit einer neutralen Garderobe. Nur weil ich und einige der bekanntesten Capsule Wardrobe Blogger eine eher gedeckte Farbpalette bevorzugen. Um diese Aussage zu beweisen, gebe ich euch heute als Beispiel eine kleine farbenfrohe Capsule Wardrobe für den Herbst/Winter. Außerdem habe ich noch ein paar Looks vorbereitet, die ihr mit dieser Garderobe zaubern könntet. Continue reading