Quick Review – Oahu, Hawaii: Meine Reisetipps

Oahu Reisetipps - Aktivitäten, Sehenswürdikeiten, Restaurants etc.

Hawaii Part 2. Neben der Woche auf Maui, sind wir auch noch 7 Tage auf Oahu gewesen. Jede Insel ist etwas besonderes und Oahu ist dabei die belebteste von allen. Wer Großstadt Flair und Traumstrände auf einmal sucht, der ist auf Oahu genau richtig. Heute gibt es all meine Tipps kurz und kompakt.

Hotel: Waikiki Beach Condominiums

Auch hier haben wir uns für die preisgünstigste, aber best gelegene Möglichkeit entschieden. Eine Ferienwohnung direkt in Waikiki. Obwohl ich im Nachhinein wohl lieber im Norden der Insel wohnen wollen würde, statt mitten in der Großstadt, ist diese Wohnung jedoch ideal was Preis-Leistung angeht.

Zeit: 7 Tage

Ich muss sagen nach dem super schönen Aufenthalt auf Maui hatte Oahu es schwer. Jedem der eine Reise nach Hawaii plant würde ich empfehlen sich erst Oahu anzuaschen und dann auf die anderen Inseln. Ansonsten ergeht es einem wie mir: man empfindet Oahu als Art Ballermann Hawaii’s.

Bestes Restaurant: Wolfgang’s

Tatsächlich war der Besuch bei Wolfgang’s etwas worauf ich mich – als bekennender Foodie – sehr gefreut habe. Und ich wurde von der Qualität des Fleischs, das relativ lange bei hoher Luftfeuchtigkeit gelagert wird, nicht enttäuscht. Allerdings finde ich das Ambiente dem Preis nicht wirklich angemessen. Es herrscht ein bisschen Kantinen-Feeling; sehr laut, sehr voll und der Tisch ist nicht besonders schön gedeckt. Dafür haben wir aber Wolfgang noch persönlich getroffen und er hat uns einen Nachtisch aufs Haus ausgegeben. Für jeden Steak-Liebhaber ein Muss!

Bester Snack: Marukame Udon

Es ist nicht verwunderlich, dass es ein japanisches Restaurant in meine Reisetipps geschafft hat. Die Einflüsse des asiatischen Inselreichs sind auf Hawaii allgegenwärtig. Und in diesem kleinen Restaurant in Waikiki gibt es leckere Nudelgerichte zu einem sehr fairen Preis. Das erklärt auch die guten Bewertungen und die Schlange vor dem Geschäft, die Tag und Nachts zu beobachten war.

Beste Foto Location: Vom Diamond Head Krater auf Waikiki

Diamond Head - Aktivitäten Oahu

Nirgendwo anders sieht man den Kontrast von Großstadt zu Natur so stark wie vom Diamond Head Krater. Es sind wohl DIE Hawaii Bilder schlecht hin. Die Wanderung auf den ehemaligen Krater ist es allemal wert.

Beste Wanderung: Manoa Falls

Die Wanderung zu diesem kleinen Wasserfall führt durch dichten tropischen Wald und ist wirklich wunderschön. Leider war auch der Wasserfall, in dem man baden kann, schon voller Leute. Dezember ist eben nicht die ideale Reisezeit für Leute, die ihre Ruhe wollen. Da aber bekanntlich der Weg das Ziel ist, kann ich diesen Wanderweg trotzdem nur empfehlen.

Bester Strand: Yokohama Bay

Yokohama Bay - Oahu Reisetipps

Die relativ lange Fahrt von Waikiki zur Yokohama Bay lohnt sich, weil der Strand nicht nur mit wunderschönem Wasser auf einen wartet, sondern auch die Land-Kulisse atemberaubend ist. Wunderschönstes Grün der vulkanischen Gebirge gehen in weißen Sandstrand über. Es ist die Kulisse, die diesen Strand zu einem absoluten MUSS macht.

Bester Drink: Ein Mai Tai im Duke’s Waikiki

Oahu Reisetipps - Drinks

Direkt am Strand gelegen und die besten Cocktails für einen Sundowner gibt es im Duke’s. Leider kein Geheimtipp mehr und dadurch sollte man früh genug dort sein. Die Drinks sind aber ausgezeichnet und das Personal schnell und freundlich. Urlaubsstimmung at it’s best!

Bester Ausflug: Die Insel umrunden

Innerhalb eines Tages kann man locker um die Insel fahren und sich somit einen guten Überblick verschaffen. Man sieht die wunderschöne Landschaft, kann an vielen traumhaften Stränden halten, die Wellen an der Nordküste beobachten und ein Gefühl dafür bekommen, warum Hawaii so beliebt bei Reisenden aus aller Welt ist.

Bestes Erlebnis: Einen Surf-Kurs besuchen

Wenn man schon am Geburtsort des Surfens ist, muss man wohl oder übel auch einen kleinen Surf-Kurs machen. Keine Angst die Wellen im Waikiki Beach sind für Einsteiger perfekt geeignet. Surf Schulen gibt es ebenfalls wie Sand am Meer. Somit keine Ausreden und schwingt euch aufs Brett.

Fazit: Obwohl nicht ganz so schön wie Maui, ist auch Oahu eine Reise wert. Die Vorzüge dieser Insel sind ganz klar: man hat das Großstadt-Feeling inklusive Traum-Stränden und das gibt es selten auf der Welt. Im Dezember ist die Insel allerdings etwas überlaufen und büßt dabei ein wenig Charm ein, trotzdem möchte ich gern wieder zurück um auch die anderen Inseln noch zu erkunden!

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.