Maternity/Baby Haul – Erste Einkäufe

Diese Woche wollte ich mal über die ersten paar Dinge sprechen, die bei mir auf Grund der Schwangerschaft Einzug erhalten haben.

Momentan habe ich noch die Hoffnung das Ganze so minimalistisch wie möglich durchführen zu können. Ich habe einige Blog-Posts zum Thema Baby Erstausstattung und Umstandsmode gelesen und die allgemeine Empfehlung war eben auch: erstmal nur das nötigste, was du noch zusätzlich brauchst ergibt sich dann von ganz allein.

Das allererste Teil, das ich mir kaufen musste war tatsächlich ein Sport-BH. Die Brüste sind quasi über Nacht in den ersten Monaten riesig geworden. Statt mir gleich Still-BHs zu kaufen, habe ich in einen schönen Sport-BH investiert. Warum? Weil er mir viel Halt bietet und gleichzeitig super bequem ist. Einziger Nachteil? Luftige Camisole und andere Oberteile mit dünnen Trägern konnte ich seitdem nur noch ohne BH anziehen. Nach mittlerweile weiteren 3 Monaten brauche ich bald trotzdem einen neuen BH. Ich denke diesmal werden es dann Still-BHs…

Als nächstes konnte ich zwei Dinge gebraucht von meiner Familie abstauben: der Maxi Cosi Autositz und das Beistellbett. Da meine Cousine ein einjähriges Kind zu Hause hat, kann ich ein bisschen davon profitieren.

Und zum Schluss dann die Umstandshose von H&M, die nach 4 Monaten wirklich dringend nötig wurde. Gezeigt habe ich sie euch ja schon im letzten Outfit-Post und ihr werdet sie bestimmt noch öfter sehen.

Eigentlich wollte ich diese Woche noch in einen Laden für gebrauchte Kindersachen und Umstandsmode um mir noch eine weitere Hose zu besorgen. Wahrscheinlich wird das aber erst nächste Woche was.

Neben diesem Kram habe ich sonst bisher nur ein Öl für den Bauch und zwei Bücher zum Thema Baby gekauft: „Warum französische Kinder keine Nervensägen sind“ und „Das Geheimnis einer schönen Geburt“. Beide Bücher fand ich unheimlich spannend, gleichzeitig glaube ich aber, dass es mir damit auch schon fast reicht was die Literatur betrifft.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Pin on Pinterest0

8 thoughts on “Maternity/Baby Haul – Erste Einkäufe

  1. Einen kleinen Literaturtip für nach der Geburt habe ich dann doch noch – Remo Largo: Babyjahre.
    Herrlich sachlich, gut zum kreuz und quer Lesen, Nachschlagen und Dinge in Relation setzten.

  2. Remo Largo kann ich auch weiterempfehlen, desweiteren habe ich während meinen beiden schwangerschaften sehr von einem Stillkissen profitiert. Nicht nur als werde Mama eine super Schlafthilfe sondern auch vielseitig einsetzbar wenn das Baby bis geboren ist. Alles gute für den weiteren Schwangerschaftsverlauf

  3. Der Lago ist schon sehr sachlich Entwicklungstheoretisch. Das bisher tollste Buch war das gewünschteste Wunschkind treibt mich in den Wahnsinn. Die von Susanne Mirau sind bestimmt auch toll.

    Die still BHs, die ich in der SS gekauft habe, haben später nicht gepasst. Oder erst am Ende der Stillzeit.

  4. Ein Baby braucht eigentlich nur Liebe, deine Zeit und ein paar Strampler. Das Beistellbett ist ein praktisches Lager für alle Stillutensilien (bei mir vor allem Snacks, das Tablet und Kopfhörer), stillen kann dauern und macht sehr hungrig. Meine Kinder sind windelfrei, wir haben lediglich einen Haufen Tücher zum wischen. Und eine gute Babytrage kann ich empfehlen, die könnt ihr euch ja schenken lassen. Zum stillen trage ich lange Hemden (Tanktops) unter Shirts – Hemd unter die Brust, T-Shirt hoch, Baby dran und schon kann ich überall „angezogen“ stillen.

    1. Hi Susann!
      Danke für die ganzen Tipps! Ich hab mir schon gedacht, dass man eigentlich gar nicht so viel braucht für ein Baby. Und über Windelfrei hab ich auch schon mal nachgedacht…denke ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren.

      Lg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.