Random Weekly Stuff #7 – 2018

Die Woche

War nicht so gut. Die kleine Motte ist gerade in ihrem zweiten Schub und generell nicht so gut drauf.

Das bedeutet natürlich trösten bis der Arzt kommt und da bleibt wenig Zeit für andere Dinge. Tatsächlich hab ich diese Woche auch sehr wenig Zeit mit meinem Freund verbringen können, obwohl wir beide zu Hause waren.

Ich muss sagen dass ich das wirklich am härtesten finde; dass die Beziehung so ein bisschen auf der Strecke bleibt! Aber das ist ja auch nur eine Phase…Wie habt ihr euch da so gefühlt als Paar und als frisch gebackene Eltern?

Gelesen

Der Artikel auf Ketchembunnies über die neue App „Vero“ fand ich wirklich lesenswert.

Ich persönlich hab nämlich erst kurz davon gehört und dann auch gleich das Gebashe mitgekriegt, wieso die App nix ist. Hinterfragt hab ich das nicht. Aber der Punkt den Katharina da anspricht: dass einige der großen Influencer nur Angst haben, weil alle wieder bei 0 Followern anfangen, den fand ich wirklich interessant. Und auch ich unterschreibe, dass Instagram nicht das letzte Netzwerk sein wird. Oder treibt sich von euch noch jemand auf MySpace rum?

DIY

Momentan sind wir ein bisschen dabei unserer Wohnung den letzten Schliff zu verpassen. Dabei findet man häufig nicht so richtig das, was man sucht. Oder es ist zu teuer!

Ich wollte zum Beispiel eine Stehlampe mit goldenen Füßen und schwarzem Schirm. War mir aber zu teuer. Also hab ich mir eine mit weißem Lampenschirm bestellt und werde jetzt mit schwarzer Textilfarbe einfach ein „Do It Yourself“ Projekt draus machen. Drückt mir ie Daumen, dass das klappt!

Random Weekly Stuff #6 – 2018

Favorite corner of our flat ✨ #interior #yourdailytreat #lovedailydose #igminimal

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

 

Die Woche

Verging ganz schnell und jetzt ist auch nur noch eine Woche der Elternzeit von meinem Freund übrig. Das macht mich ein bisschen traurig, weil es so schön war mit ihm jeden Tag die Kleine wachsen zu sehen.
Schade, dass einem die Politik nicht noch mehr Möglichkeiten gibt als Familie die Zeit gemeinsam zu verbringen. Auf der anderen Seite ist es in Deutschland natürlich schon viel besser als in den meisten Ländern dieser Welt. Ist also meckern auf hohem Niveau!

Über Minimalismus

Wir waren am Wochenende das erste Mal bei ein paar neuen Freunden zu Hause. Und da ist mir mal wieder aufgefallen wie wenig ich und mein Freund so im Vergleich noch besitzen.
Wir haben es wirklich ganz gut geschafft uns von vielen Dingen, die wir nicht benutzen oder die wir nicht wirklich lieben zu trennen. Im Wohnzimmer haben wir zum Beispiel nur das oben gezeigte Regal. Mehr Bücher und DVDs besitzen wir nicht (mehr)!
Und ich muss sagen: das ist ein tolles Gefühl und ich finde es – ganz persönlich gesprochen – auch ästhetisch viel ansprechender als vollgestopfte Bücherregale!

Babys und Social Media

Ich folge eigentlich nicht vielen Social Media Mamas. Den meisten folgte ich bereits bevor sie Mamas wurden und sie zelebrieren ihr Mutterdasein zwar, aber sie stellen ihre Kleinen relativ wenig zur Schau.
Am letzten Freitag wurden mir ein paar neue IG Nutzer vorgeschlagen und ich bin verwundert wie stark manche ihre Kinder benutzen um Follower zu generieren. Da werden die kleinen Mäuse in Haarbänder und Turbane gequetscht nur um zu zeigen, dass sie niedliche Mädels sind, auf Blumen drapiert und so weiter und so weiter.
Welche Accounts von Mamas ich mag? @Magsy24 @Yasiinlovewith @andeelayne Weil sie ganz natürlich ihre Zwerge zeigen und kein Fashion-Wettbewerb draus machen. Weil es auf ihren Accounts immer noch um sie geht – als Mama aber auch als Frau ohne Kind. Einfach weil sie die Wahrheit zeigen und nicht eine Instagram-Version vom Mama-Sein!

Random Weekly Stuff #5 – 2018

 

Die Woche

Die Verteidigung ist geschafft. Mein Freund ist jetzt (fast) offiziell Dr. rer. nat., fehlt lediglich die Veröffentlichung der Arbeit, aber das ist Formsache.
Es war schön so viele Leute aus dem Studium wiederzusehen und ihnen die kleine L. zu präsentieren. Der Papa war auch ganz stolz.
Leider hatte die Lütte dann am Abend doch genug von so vielen Leuten und sich 3 Stunden lang beschwert. Naja wenigstens hat sie anschließend 7 Stunden geschlafen…schreien ist halt auch anstrengend.

Capsule Wardrobe Update

Der Monat Februar ist fast rum und die Frühlings Capsule Wardrobe 2018 steht vor der Tür.
Ehrlich gesagt hab ich mich bisher kaum damit beschäftigt und ich glaub auch nicht, dass sie sich stark von der Capsule Wardrobe im Vorjahr unterscheiden wird.

Hilfreich

Besonders hilfreich in den letzten Wochen fand ich das Still-Öl von Weleda, das mich jedes Mal vor einem Milchstau bewahrt. Außerdem hab ich mir diese Wickelunterlage besorgt, die quasi eine Wickeltasche ersetzt. Wirklich praktisch!

Unterhaltsam

Diesen Post über A- und B-Mütter fand ich recht witzig! Nach der recht kurzen Zeit mit klein L. kann ich sagen: ich bin doch eher eine A-Mutter.

Random Weekly Stuff #4 – 2018

Die Woche

Wir hatten recht viel Besuch am Wochenende. Beide Großeltern waren da. Nacheinander, versteht sich.
Die haben die Zeit mit ihrer Enkelin genossen und mir auch im Haushalt geholfen. Jetzt freu ich mich aber auch erstmal wieder alleine mit der Kleinen und dem Papa zu sein.

Nächste Woche

Am Wochenende geht es dann auch schon weiter und die zweite große Fahrt mit Baby im Auto steht bevor. Allerdings sind wir nur zwei Tage weg, übernachten aber zum ersten Mal in einem Hotel mit unserer Tochter. Mal sehen wie ihr das so gefällt. Und was ich alles einpacken muss… Ich hab ja immer ein bisschen über die Familien gelächelt, die auf Grund ihrer Kinder gefühlt ihren ganzen Hausstand eingepackt haben. Aber wenn ich mir überlege, dass der Kinderwagen mit muss und Gepäck und und und, gehöre ich vielleicht auch bald zu diesen Leuten. Haha.

Lesenswert

Der Beitrag von Lina. Sie findet mal wieder die richtigen Worte. Genau die Gründe sind es bei mir Leuten wie Novalanalove, Caro Daur, OhhhCouture etc. nicht mehr zu folgen!

Baby Update

Letzte Woche hat uns die Kleine das erste Mal angelächelt und mein kleines Herz ist dabei geschmolzen!
Außerdem ist sie jetzt mit 7 Wochen schon viel agiler, mag es hingestellt zu werden und zu baden. Nur das Anziehen nach dem Baden finden wir nicht so cool, dafür hat die Runde mit dem trocken föhnen super geklappt!
Nachts schlafen wir immer noch 5 Stunden am Stück…allerdings sehr laut so dass ich Oropax brauche um auch in den Schlaf zu finden.

Random Weekly Stuff #3 – 2018

Die letzten Wochen

Die Kleine ist jetzt bereits 5 Wochen alt und kein Tag war wie der andere. An manchen schläft sie viel und gut, so dass einem fast langweilig wird über den Tag und an anderen braucht sie die ständige Nähe und schläft tagsüber ausschließlich im Tragetuch oder auf mir.

Alles in allem ist sie aber unglaublich süß, wenn sie ganz satt und müde vom stillen ist, zieht sie sich wie eine kleine dicke Raupe zusammen. Sie sieht dann aus wie ein dicker glücklicher Budda. Dann könnte ich sie auffressen! Ich liebe ihren Geruch und ihre großen Augen wenn sie wach ist. Sie liebt ihren Schnuller, hat unglaublich lange wimpern und bekommt langsam Speckbäckchen.

Nachts schläft sie so 3-4 Stunden am Stück. Ab und zu hat sie auch schon mal 5-6 Stunden geschafft. Somit fühle ich mich tagsüber eigentlich recht fit. Nur das aufstehen fällt mir zugegeben schwer.

Weiter mit dem Blog

Ich nehme das jetzt alles einfach wie es kommt. Wenn ich Zeit habe, werde ich was am Blog machen. Wenn die Kleine mich braucht, bleibt der Blog eben still. Ich möchte gern weitermachen, weil mir der Blog so viel gibt und er mir viel bedeutet. Ich möchte mich aber auch nicht unter Druck setzten und das Gefühl haben, dass ich weder dem einen noch dem anderen gerecht werde.
Und wo die Prioritäten liegen ist ja ganz klar…somit werden wir einfach sehen wie das dieses Jahr so läuft!

Die nächsten Wochen

Im Februar hat mein Freund Elternzeit und wir werden die gemeinsame Zeit genießen und vielleicht kann ich so auch ein paar Sachen für den Blog vorbereiten. Außerdem geht es nochmal zurück nach Braunschweig, wegen einer Disputation die ansteht und eventuell fahren wir dann noch im Februar zu den Großeltern. Wir werden sehen.

Capsule Wardrobe Update

Ganz ehrlich? Zu Hause laufe ich meist in Jogger und Still-Top durch die Gegend. Einmal am Tag – wenn ich mit der Kleinen spazieren gehe – zieh ich mir ne Jeans und einen Pullover an, ab in die Stan Smith und mein Mantel drüber. Das wars.
Die Mutterrolle hat meine übliche Outfit Formel somit nochmal verändert.
Gerade deswegen hab ich mir eine weitere Jeans – endlich in einer hellen Waschung – und einen Pullover gekauft. Und der hat sogar eine Farbe! Ich versuche euch die zwei Errungenschaften noch diese Woche zu zeigen.

I need more time…

Wie bei Instagram bereits geschrieben, brauche ich ein bisschen mehr Zeit um in die Mutterrolle und einen Rhythmus mit Baby zu finden. Daher stell ich die Arbeit am Blog kurzerhand zurück.

Momentan kann ich auch noch nicht sagen, wie lange ich weg bleiben werde. Aber seid euch sicher; leicht fällt mir das nicht. Der Blog ist ein Teil von mir und es fühlt sich schon ein bisschen so an, als müsste ich das momentan aufgeben.

Ich habe tiefsten Respekt für alle Mamas und Blogger die recht schnell nach der Geburt wieder viel und guten Content produzieren! Ich hoffe in ein paar Wochen auch dazuzugehören.

Random Weekly Stuff #2 – 2018

Die Woche…

Totales Gefühls-Chaos. So viel Liebe, Schlaflosigkeit, Überforderung, Sorge, Hilflosigkeit, Leere und unendliche Freude wie in den letzten 11 Tagen habe ich noch nie gefühlt. Vieles davon auch gleichzeitig.

Das Muttersein ist wirklich ein Abenteuer das seinesgleichen sucht. Ich versuche jetzt einfach jeden Tag so zu nehmen wie er kommt. Letzte Nacht gegen halb elf zum Beispiel wollte die kleine L. partout nicht schlafen. Woran es lag?! Ich weiß es immer noch nicht.
Vielleicht musste sie die ganzen Eindrücke erstmal verarbeiten. Wer weiß.

Langsam hab ich aber ein besseres Gefühl im Umgang mit ihr und sie ist auch sehr geduldig mit uns. Wacht in der Nacht und eigentlich auch am Tag bisher alle 3-4 Stunden auf. Und schläft meist wieder nach dem Wickeln und Stillen ein. Nur abends ist sie wie gesagt kurz recht unausgeglichen.

Mir geht es super, ein bisschen mehr Schlaf wäre natürlich schön, aber bisher komm ich ganz gut zurecht. Am Ende habe ich doch noch zwei drei kleine Dehnungsstreifen an den Seiten der Hüfte festgestellt. Die trag ich aber mit Stolz! Und von meinen zum Schluss zugenommenen 17 kg habe ich bereits 12 wieder verloren. Krass wie schnell das ging und ohne irgendwas zu tun. Haha.

Geplant

Am Wochenende steht dann die große Fahrt nach Hause an. Wir verlassen mein Elternhaus und die angenehme Verköstigung. Drei Stunden im Auto. Mal sehen wie der kleinen Maus das gefällt.

Gekauft

Amazon und DM freuen sich ganz besonders über frisch gebackene Eltern. Wir haben nochmal so einiges besorgt: eine Matratze fürs Reisebett, ein paar Schnuller, Waschlappen und ich glaub da ist noch lange nicht Schluss.

Random Weekly Stuff #51

Die Woche…

Letzte Woche war wirklich nicht besonders spannend. Bis auf einen Vorsorgetermin beim Arzt hing ich eigentlich nur zu Hause rum, habe Himbeerblätter-Tee getrunken und gehofft, dass sich vielleicht schon was tut. Langsam kann ich auch keine Filme oder Serien mehr bei Netflix gucken…

Wenigstens kann ich ein bisschen was für den Blog machen und seit Sonntag hat auch endlich mein Freund frei und wir können noch ein bisschen gemeinsame Zeit verbringen. So wie gestern als wir uns den neuen Star Wars Film im Kino angeschaut haben.

Gekauft

Es ist offiziell: ein Geschenk wird es nicht rechtzeitig zu Weihnachten zu mir schaffen. Irgendwie wurde das Veröffentlichungsdatum nochmal nach hinten (in den Januar) verschoben. Somit musste ich noch umdisponieren und ein anderes Geschenk besorgen. Drückt mir die Daumen, dass wenigstens dieses Paket rechtzeitig ankommt.

Gedanken

Es ist eine komische Zeit so kurz vor der Geburt. Man ist aufgeregt und freut sich wie ein kleines Kind und gleichzeitig fragt man sich, ob man bereit dafür ist?! Ich war immer der Überzeugung, dass es keinen perfekten Zeitpunkt gibt ein Kind zu bekommen. Wer darauf wartet, kann lange warten. Vielleicht bis ans Ende seines Lebens.
Und trotzdem erwischt man sich bei den seltsamsten Gedanken: „Anne, du hast nicht mal ein vollständig zusammenpassendes Service in deinen Küchenschränken stehen. Keine Tasse passt zu der Anderen! Und du willst ein Kind großziehen?“.
Keine Ahnung, was das Vorhandensein eines Services mit der Fähigkeit ein Kind großzuziehen zu tun hat; aber so tickt ein Gehirn in der Schwangerschaft anscheinend. Haha.

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 39. SSW
Gewichtszunahme: 14 kg.
Schwangerschaftsstreifen: Keine und dafür bin ich mega dankbar! Ich dachte wirklich, dass ich ein recht schlechtes Bindegewebe habe und zum Ende auf jeden Fall ein paar Streifen auf dem Bauch tragen würde. Liegt aber vielleicht auch daran, dass mein Bauch nicht so mega riesig ist, wie bei anderen Frauen.
Bauchnabel: drin
Schlaf: Momentan ganz ok, einmal die Nacht wache ich auf. Sonst kann ich mich aber noch sehr gut erholen.
Symptome: Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich ab und zu mal Wehen spüre oder ob es einfach ein Ziehen ist, weil das Baby schon sehr tief im Becken liegt. Was auf jeden Fall stärker geworden ist, ist der Juckreiz den ich so habe. Am Bauch und den Armen. Ganz am Anfang der Schwangerschaft hatte ich das auch am Hals…
Bewegung: Die kleinen Füßchen merkt man jetzt sehr genau. Generell tritt das Kind lieber als es boxt.
Vermissen: Eigentlich nicht wirklich etwas, obwohl ich mich schon darauf freue wenn mein Körper wieder mir gehört. Gleichzeitig weiß ich jetzt schon dass ich die Kugel sehr vermissen werde. Schwangerschaften sind wirklich so wiedersprüchlich – in allem.
Gelüste: Immer noch viel Zuckriges!

Random Weekly Stuff #50

Die Woche…

Viel spannendes passiert hier nicht, obwohl man das natürlich so und so sehen kann. Da es jeden Tag soweit sein könnte, ist es für mich recht aufregend. Von außen betrachtet liege ich aber eigentlich nur rum und warte.
Highlight der Woche war dabei der Besuch meiner Freundin und mit ihr verbrachte Zeit auf dem Weihnachtsmarkt. Und da jetzt die Zeit des Schonens vorbei ist (wir haben die 37. Woche geschafft!), möcht ich mich gern wieder ein bisschen mehr bewegen und hab die Woche auch geplant öfter vor die Tür zu treten. Zum Beispiel nochmal in die Geschäfte tingeln, ein paar Weihnachts-Karten besorgen und den Weihnachtsmarkt besuchen.

Gekauft und Winter Capsule Überlegungen

Ein paar vorsorgliche Einkäufe bei Douglas hab ich getätigt, damit ich etwas gegen die auf mich wartenden Augenringe auszurichten hab. Haha.
Sonst hab ich ich mich ausgiebig mit den Onlineshops beschäftigt und überlegt wohin mein Geld als nächstes gehen soll, damit ich mit meiner Winter Garderobe zufriedener werde. Dazu hab ich auch mal wieder die „Lücken im Kleiderschrank finden“ Taktik ausprobiert und bin auf ein paar Dinge gestoßen: unterschiedliche Jacken sind im Winter die einfachste Art den Look zu verändern. Daher die Überlegung mir ein paar Jacken zu besorgen. Ich werd mal Fake Fur und so eine Lammfell-Bikerjacke bestellen und schauen, ob die was für mich sind! Bei Pinterest hab ich schon ein paar Looks mit diesen Jacken gepinnt, wen es interessiert welchen Look ich da so anstrebe.

Gelesen

Wer sich meinen Blogroll schon mal genauer angesehen hat, weiß, dass ich gerne mal ein paar Philosophische Seiten anschaue. Und letzte Woche hab ich diesen sehr aufrüttelnden Post gelesen. Wusstet ihr, dass man im Durchschnitt sobald man die Schule verlässt ca. 90% der Zeit mit seinen Eltern im Leben bereits hinter sich gebracht hat? Und wenn man es dann noch so grafisch aufbereitet bekommt, wie es in dem Beitrag zu sehen ist, schockt diese Erkenntnis so richtig…

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 38. SSW
Gewichtszunahme: 14 kg.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Am Wochenende ganz gut, in der Woche eher schlecht.
Symptome: Mal abgesehen davon, dass die Kugel nochmal ordentlich gewachsen ist hab ich die letzten Tage auch ab und zu ein Druckgefühl im unteren Rücken und auch schon ein Ziehen in der Leistengegend gespürt. Aber vielleicht bildet man sich auch viel ein?
Die Meisten Leute finden meinen Bauch aber eher klein für den 9. Monat und auch ich habe mehr erwartet, wenn ich ehrlich bin. Freue mich aber darüber, da ich so ein bisschen beweglicher bin als die meisten Schwangeren in diesen letzten Wochen.
Bewegung: Füßchen strampeln, Händchen boxen mich. Alles wunderbar!
Vermissen: Bin jetzt schon ein bisschen wehmütig, dass ich die Kugel nicht mehr lange behalten kann. Sie ist doch einfach so schön!
Gelüste: Immer wieder Schokolade. Wollte ich diese Woche aber auf jeden Fall reduzieren.

Random Weekly Stuff #49

Die Woche…

Vollgepackt, aufregend und doch entspannt war meine Woche irgendwie. Ich habe so viele Kleinigkeiten erledigt, war beim Friseur, meine Kliniktasche ist bereit und hab mir den Kreißsaal angeschaut. Letzterer ist nichts wirklich besonderes: sieht aus wie ein normales Zimmer im Krankenhaus. Hab ich mehr erwartet? Vielleicht, warum weiß ich aber selbst nicht.

Auch das Kreißsaalgespräch war interessant. Viele Informationen über Eventualitäten, die man eigentlich lieber nicht hören möchte, die die Ärzte aber im Vorhinein ansprechen müssen. Verständlich, denn unter den Wehen ist man wohl nur noch bedingt aufnahmefähig.

Das Wochenende endete mit einem perfekten 1. Advent: Schnee, Weihnachtsmarkt, ein Besuch in einem guten Restaurant, Feuer im Kamin und Kuscheleinheiten für mich und das Baby. Winter ist herrlich!

Gekauft

Nur ein paar Geschenke. Wie jedes Jahr ziehe ich es vor Erlebnisse zu verschenken statt irgendwelchem Nippes. Außer natürlich jemand wünscht sich etwas Bestimmtes.
Fraglich ob das in den nächsten Jahren mit Kind noch so weiter gehen kann. Irgendwelche Mamas mit Erfahrungen zum Thema Kinder und Erlebnis-Geschenke vs. Spielsachen? Würde mich total interessieren!

Geplant

Da ich letzte Woche fleißig die To-Do-Liste abgearbeitet hab, genieße ich ein bisschen „Me Time“ und versuche mich zu entspannen und die letzten Tage mit Kugel einfach nur zu genießen.

Schwangerschafts-Update

Woche: in der 37. SSW
Gewichtszunahme: 13 kg.
Schwangerschaftsstreifen: keine
Bauchnabel: drin
Schlaf: Absolut kein Muster oder Rhythmus zu erkennen. Von Gestern auf Heute super gut, am Freitag mega schlecht. Mich darüber aufregen hab ich schon gar keine Lust mehr. Ich nehm es einfach wie es kommt!
Symptome: Nichts Neues eigentlich. Gelegentlich Sodbrennen, Rückenschmerzen und auch ab und zu ein Ziehen in der Leistengegend.
Bewegung: So witzig, dass sich jetzt immer der ganze Bauch bewegt, wenn die Kleine sich reckt und streckt.
Vermissen: Kann man jemanden vermissen, den man noch gar nicht kennt? Meine Vorfreude ist langsam so groß, dass ich mein Baby regelrecht vermisse. Ein merkwürdiges Gefühl.
Gelüste: Pfannkuchen wollte ich letzte Woche unbedingt essen, war aber zu faul sie selbst zu machen. Also ab in den Supermarkt und eine Packung Pfannkuchen gekauft. Leider waren die überhaupt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Fail!
Generelles Befinden: Mir geht es gut. Ich hab viele Sachen im Kopf, beschäftige mich viel mit der Zukunft, obwohl man das nicht soll. Frage mich, ob ich mein Kind gut genug erziehen werde. Vor allem weil sowohl meine Eltern als auch die Eltern von meinem Freund bei uns wenig bis gar nichts falsch gemacht haben. Ja, ich finde quasi wir sind ganz gut gelungen. Haha. Und dann hofft man natürlich es genauso gut zu machen. Abwarten. Tee trinken.