Random Weekly Stuff #18

silver linings ✨ #fashionblogger #germanblogger #capsulewardrobe #fashionblogger_de #minimalism #minimalist #minimalismus #blogger_de #flatlay

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Diese Woche war ich oft im Krankenhaus bei meiner Schwester, habe etliche Bewerbungen geschrieben und Telefonate geführt. Auch ein neues Bewerbungsfoto habe ich machen lassen und trotzdem war ich am Ende dieser Woche nicht so super zufrieden mit meinem geleisteten. Aber nach den Feiertagen muss man erstmal langsam wieder reinkommen.

Geplant

Ich hoffe diese Woche noch ein bisschen mehr zu schaffen. Mehr für den Blog, mehr für meine Bewerbungen und mehr auch für mich. Ich habe nämlich schon lange keinen Sport mehr gemacht, dabei war ich so gut im Fluss vor dem Urlaub. Aber wenn man erstmal raus ist, ist es für mich oft super schwer wieder anzufangen.

Dumm gelaufen

Nach über 4 Generationen an iPhones, habe ich es letzte Woche das erste mal geschafft meinen Bildschirm kaputt zu machen. Habe den Spaß dann gleich reparieren lassen. Ziemlich blöd gelaufen, da das Handy eigentlich in der Schutzhülle war. Manchmal läufst einfach nicht!

Geschaut

Der Mandant und Die Angeklagten. Ähnliches Genre, ähnlich gut die beiden Filme. Wenn jemand aber gerne eine Empfehlung möchte, würde ich letzteren vorschlagen.

Random Weekly Stuff #17

Enthält Werbelinks

Gemacht

Nicht viel, dafür aber das richtige: nämlich Zeit mit der Familie verbracht. Außerdem haben wir, wie es sich gehört, viel gegessen. Jetzt bin ich aber auch mal froh wieder zu Hause zu sein. Die nächsten Wochen wollte ich viel schaffen, es steht also nur arbeiten für den Blog und weiter bewerben auf dem Plan. Heute werde ich aber noch weiter nichts tun und mich mit Ostersüßigkeiten vollstopfen.

Gelesen

Diesmal kein Buch, aber der Artikel von Masha über das Coachella fand ich ziemlich witzig. Weil er mal hinter die Kulissen blickt, die einem Instagram so über DAS Festival vermitteln möchte.

Geschaut

Weil ich bei meinen Eltern Netflix habe – ja, ich bin eine der wenigen Menschen ohne eigenen Netflix Anschluss – konnte ich dort die Dokumentation „Minimalism“ schauen. Viel Neues gab es dort für mich nicht, aber auf jeden Fall interessante Einblicke in Wohnungen und Häuser anderer Minimalisten.

Außerdem habe ich mir nochmal „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ angeschaut. Als Harry Potter Fan einfach immer wieder gut.

Random Weekly Stuff #15

magnolia season 🌸 #yourdailytreat #germanblogger #fashionblogger_de #blogger_de #spring #magnolia #flowers

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Neben unserer kleinen Ausmistaktion haben wir die Woche das schöne Wetter genossen. Eis, botanischer Garten, noch mehr Eis und Park waren angesagt.

Wo es hingeht?

So jetzt verrate ich euch wo es diese Woche für uns hingeht: es wird Portugal! Es war eh dieses Jahr geplant Lissabon in all seiner Schönheit noch einmal zu erleben. Aus zwei Gründen: es ist warm und es ist günstig! Wie sehr ich mich freue nochmal alles meinem Freund zeigen zu können glaubt ihr mir ja sowieso nicht.

Normalerweise bin ich gar nicht der Typ dafür ein- und dasselbe Reiseziel nochmal zu wählen, aber Lissabon hat mich letztes Jahr wirklich verzaubert. Mehr könnt ihr hier und hier lesen.

Über unsere Generation

Nachdem ich von einigen Burn-Outs und Ausstiegen in meinem Umfeld gehört habe, frage ich mich in letzter Zeit oft, ob es unserer Generation vielleicht einfach zu gut geht? Und damit meine ich mich eingeschlossen.

Ich bin – wie so viele, aber natürlich nicht alle, aus unserer Generation- gut ausgebildet, unbeschwert und frei aufgewachsen immer in dem Glauben, dass ich alles werden kann was ich nur möchte. Und genau an dem Punkt an dem man ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden soll – sprich einen 9-to-5 Job antritt, fragt sich unserer Generation: das soll es jetzt sein? Das soll das sein worauf uns unsere Lehrer, unsere Eltern und die Popkultur vorbereitet haben? Mit den großen Parolen von Freiheit und „Du kannst alles werden was du willst“ hat das leider nicht mehr viel zu tun. Und die, die keine Kinder haben und damit nur Verantwortung für sich selbst; die steigen im besten Fall aus. Werden Digitale Nomaden, machen sich Selbständig oder werden im schlimmsten Fall unzufrieden und depressiv.

Wenn ich etwas gelernt habe, dann das Freiheit auch viele Fragen, Zweifel und Verantwortung mit sich bringt. Aber manchmal möchte ich mir und meiner Generation auch zurufen: Leute, das ist nur so weil es uns zu gut geht. Nur weil wir die Zeit und den Luxus haben über solche Erste-Welt-Probleme überhaupt nachzudenken. Denn erst in den Gedanken und im Kopf entstehen diese Probleme.

Trotzdem glaube ich dass es für die Gesellschaft und Politik eine große Herausforderung wird mit solchen Generationen (die nachfolgenden werden wohl kaum anspruchsloser) groß und ihnen gerecht zu werden. Was denkt ihr über dieses sehr komplexe Thema? Denkt ihr es ist, weil Erwartungshaltung und Realität einfach nicht zusammenpassen? Oder erlebt ihr gar nicht so viele Burn-Outs und Aussteiger in eurem Umfeld?

Random Weekly Stuff #14

Enthält Werbelinks

Gemacht

Da wir den Zuschlag für die Wohnung bekommen haben, wurde am Wochenende eine Art kleinerer Abschied gefeiert. Das ganze ist dann doch eher eskaliert und so ging es mir gestern, sagen wir mal, mittel gut. Haha. Aber wir hatten einen schönen Abend und das war es wert.

Geplant

Ganz spaßige Sachen! Vor dem Umzug muss nochmal ausgemistet werden. Und genau das wollen wir diese Woche angehen. Ihr merkt hoffentlich die Ironie. Aber was muss, das muss. Eigentlich sieht es in unserer Wohnung ganz gut aus, allerdings ist da auch noch so ein Kellerraum… Ihr kennt das bestimmt?

Gebucht

Da mein Freund bald mit seiner neuen Stelle beginnt, haben wir relativ spontan noch einen Urlaub gebucht. Schließlich wartet dann die Probezeit in der es etwas schwieriger ist sich Urlaub zu nehmen. Gepaart mit der Tatsache, dass er seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr längere Zeit weggefahren ist, war das die beste Idee der letzten Woche. Nächste Woche gehts schon los, das nenne ich Last Minute!

Geschaut

Momentan läuft irgendwie so gar nichts bei Amazon Prime, das mir gefällt. Daher haben wir auf unsere DVD Sammlung zurück gegriffen und sowohl Harry Potter und der Halbblutprinz (wer hat den Harry Potter Teil auf Instagram Stories erkannt?) als auch King Arthur angeschmissen.

Außerdem liefen beim Thementag „Leinwandgöttinnen“ von 3sat ganz viele alte Filme. Darunter auch Zeugin der Anklage mit Marlene Dietrich. Super guter Film. Die Plots dieser 50ger Jahre Filme sind meilenweit von den heutigen Hollywood Produktionen entfernt, bis zum Ende Spanung und das obwohl es nicht mal nen Thriller war!

Gekauft

Ein paar weitere Frühlings-Sachen sind auf dem Weg zu mir! Neben ein paar Röcken (ihr wisst ja, ich möchte versuchen auch mal was anderes als Jeans zu tragen) auch eine Jeansjacke. Welcher Rock es dann wird, da bin ich selber gespannt!
Außerdem ist eine passende Jeansjacke zu finden schwieriger als gedacht. Manche sind so kurz und von den angesagten oversized Jacken habe ich mich ja schon distanziert. Bei Jacken vertraue ich eigentlich nur Zara oder Hallhuber. Vielleicht sollte ich denen nochmal einen Besuch abstatten.

Random Weekly Stuff #13

Enthält Werbelinks

Love me some Pho 🍲 #germanblogger #blogger_de #fashionblogger_de #foodlover #pholover #nhystar #doüberrascht

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Wie Donnerstag bereits berichtet war die Wohnungssuche recht anstrengend. Schlimmer wurde das Ganze noch im Verlauf des Tages als wir Vor- und Nachteile jeder Wohnung aufgestellt hatten. Panik machte sich breit, weil die Wohnungen sich alle mehr oder weniger falsch anfühlten.
Mit ein bisschen Abstand vom Gedankenkarussell haben wir uns aber  für die vernünftigste Wohnung entschieden. Ob wir sie auch kriegen steht auf einem anderen Blatt!

Über Zukunftsängste und Abschiedsschmerz

Eigentlich wollte ich dieses Thema hier auf dem Blog nicht mehr ansprechen, da ich das Gefühl habe es zieht sich ein bisschen durch die Monate, vielleicht auch durchs ganze Jahr. Es ist nur so: ich hätte nicht gedacht, dass mir der Abschied von meinem jetzigen Lebensmittelpunkt so schwer fallen würde. Aber jetzt, wo es auf einen baldigen Umzug hinausläuft, bin ich doch überrascht.
Vielleicht liegt es daran, dass das Ruhrgebiet unbekanntes Terrain für uns ist. Vielleicht auch ein bisschen daran, dass es nicht unsere erste Wahl gewesen ist. Am wahrscheinlichsten liegt es daran, dass Neuanfänge immer beängstigend sind. Aber – und das ist das wichtgste – sie bieten auch Chancen zu wachsen.

Geschaut

Irgendwie war diese Woche bei uns Quentin Tarantino angesagt. Mit dem weniger bekannten Death Proof fing das an und endete dann mit Kill Bill Vol. 1.
Ersterer war eher einer der schwächeren Filme von ihm, die Unterhaltungen wirkten nicht ganz so flüssig und dauerten teilweise viel zu lange. Wenn man Quentin Tarantino allerdings mag, ist er trotzdem noch sehenswert. Kill Bill hingegen ist wirklich ein Meisterwerk und noch immer mein liebster Film von ihm.

Gekauft

Ich hatte irgendwie Lust mir einen nude-farbenen Nagellack zu besorgen. Luxenude von Manhatten ist es geworden, denn obwohl die Essie Lacke unschlagbar sind, finde ich sie doch etwas zu teuer. Außerdem war es nach über einem Jahr Zeit einen neuen Catrice Ultra Stay Überlack zu besorgen, von dem ich hier mal geschrieben hatte. In der Kombination halten die lackierten Nägel meist die Woche durch.

Wer mir bei Instagram Stories folgt, der weiß außerdem dass ich mir einen Ear Cuff besorgt habe. Letzte Woche noch davon geredet, habe ich versucht etwas zum ausprobieren zu finden. Geworden ist es ein rosegoldener Ear Cuff – eigentlich als Nasenpiercing gedachtes Stück – von Bijou Brigitte ähnlich wie dieser. Sollte mir das Ganze auf Dauer gefallen, werde ich mir einen aus echtem Rosegold anfertigen lassen.

Random Weekly Stuff #12

Enthält Werbelinks

Gemacht

Wir haben nach Wohnungen gesucht! Es wird also spannend. Mein Freund hat seinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und somit geht es für uns bald ins Ruhrgebiet. Natürlich stelle auch ich jetzt meine Bewerbungen in die Region um.
Die Woche werden wir uns die ersten Wohnungen anschauen und wie immer muss ich sagen: Wohnungssuche ist wirklich eine Katastrophe. Entweder es geht keiner ran, oder aber die Wohnung ist schon weg (wieso steht sie dann noch im Internet?) oder man kann nur Abends rein. Trotzdem haben wir ein paar Wohnungen gefunden. Drückt uns die Daumen!

Über Kooperation und Instagram

Ich habe tatsächlich zum ersten Mal versucht ein paar Kooperationen an Land zu ziehen. Und zwar nicht so Werbung-Sachen für Klamotten, sondern bezüglich eines geplanten Urlaubs. Und obwohl ich mich mit meinen Besucherzahlen auf der Website wirklich gut schlage und mich im Vergleich mit einigen erfolgreichen Bloggern nicht verstecken muss, zählen Instagram-Zahlen in der PR-Welt mehr als Internetseitenaufrufe.
Keine Ahnung warum 10k gekaufte Follower besser sein sollen, als meine 10k Leser? Muss ich mir wohl doch Instagram Follower für meinen Account kaufen…kleiner Scherz 😉

Geschaut

Jetzt könnt ihr mich gerne eine Runde auslachen, aber ich habe mir den letzten Teil der Fantasy Reihe „Liebe geht durch alle Zeiten“ angeschaut. Kennt ihr das, wenn ihr eine Filmreihe/Buchreihe anfangt und wissen müsst wie sie ausgeht? Selbst wenn ihr wisst, dass das Buch/der Film schlecht sein wird.
Keine Überraschung also, dass Smaragdgrün wirklich mies war, schade eigentlich weil der erste Teil durchaus Potential hatte. Wenigstens weiß ich jetzt wie es ausgeht.

Gekauft

Ich habe mir jetzt doch das neue Objektiv für meine Olympus Pen zugelegt. Freut euch also auf ein baldiges YouTube Video!
Ansonsten bin ich gerade auf der Suche nach Ear Cuffs. Ich finde die an Vicky Heiler wirklich mega schön. Allerdings soll das Teil, das Sie im Ohr trägt 200€ kosten. Das halte ich doch für übertrieben und frage mich, ob ein Juwelier das in einem günstigen Material wie Silber nicht günstiger macht.

Random Weekly Stuff #11

Enthält Werbelinks

Gemacht

Relativ viele unspannende Dinge standen diese Woche an; Steuererklärung, ein Umzug und weitere Arbeiten die wenig Spaß gebracht haben.
Dafür aber auch Zeit mit Freunden und Familie genossen. Ein Kessel Buntes sozusagen.

Über zu wenig Platz

Ich wollte am Freitag endlich mal wieder ein Video für meinen YouTube Kanal drehen. Letztes Jahr habe ich mir ja eine Olympus Pen zugelegt und bin auch mehr als zufrieden. Leider muss ich feststellen, dass das Objektiv, das ich mir gekauft habe (eine 45 mm Festbrennweite) leider nicht geeignet für Videos in der Wohnung ist.

Ich müsste ca. 7 m zurück gehen, damit ich ins Bild passe. Leider habe ich kein Zimmer, dass 7 m lang ist. Selbst mit dem Flur als Verlängerung ist mein Oberkörper nur halb drauf. Daher wurde das Video erstmal auf Eis gelegt. Schade eigentlich.

Gwünscht

Aus diesem Grund bin ich gerade am überlegen mir doch das 14-42 mm Zoomobjektiv zu besorgen – gebraucht versteht sich. Leider würde das in mein Taschenbudget fallen (ihr erinnert euch an die Furla Tasche?) und ich hatte mich so auf eine neue Tasche gefreut.

Ansonsten überlege ich mir gerade ein paar Kleinigkeiten über die ich mich zu Ostern freuen würde. Da wären zum Beispiel das Body Spray ‚Sakura‘ von Rituals oder auch ein Badezusatz von Rituals. Ich liebe es nämlich ein Bad zu nehmen und die Düfte von Rituals sind einfach mal super toll.

Momentan bin ich allerdings gerade dabei alle übrig gebliebenen Reste an Badezusätzen zu verbrauchen. Man bekommt ja oft Dinge geschenkt die einem nicht so gefallen und die dann ewig rumliegen. Ich hatte mir zum Vorsatz genommen erstmal diese aufzubrauchen, bevor neue einziehen.

Geplant

Diese Woche geht es nach Bremen und am Wochenende eventuell in den Harz. Ich möchte auf jeden Fall so viel Zeit wie möglich noch im Harz verbringen. Wer weiß wo es dieses Jahr noch wegen dem Job hingeht. Und den Harz werde ich auf jeden Fall vermissen.

Random Weekly Stuff #10

Love my bar corner ✨🍾 #interior #barcart #barwagen #germanblogger #blogger_de #fashionblogger_de #yourdailytreat #lovedailydose

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Wir haben tatsächlich versucht die Oscars komplett zu schauen. Jetzt ist es 10 Uhr und ich fühle mich mies. Unnötig zu erwähnen, dass ich dann doch um 4 Uhr eingeschlafen bin.

Ist einfach nicht mein Ding für Superbowl oder die Oscars aufzubleiben. Ab einem gewissen Punkt fragt man sich immer: ist es das wirklich wert?

Der Schnapper des Jahrhunderts

Es gibt Kleidungsstücke die schaut man sich wieder und wieder an, bewundert sie, googelt Outfits mit diesen Teilen und kann oder will doch nicht das Geld ausgeben um in ihren Besitz zu gelangen. So ging es mir mit dem Blazer aus der Lena Terlutter Edited Kollektion.

Tja und was soll ich sagen? Nun wird die Kollektion nach einem Jahr wohl endgültig aus dem Sortiment genommen und ich profitiere davon. 40€ statt 150€ und ich habe ganz aufgeregt auf den bestellen Button geklickt. Leider war er in 36 zu klein, ist aber in einer 38 schon auf dem Weg zu mir. Auf jeden Fall ein Statement Piece, das einige meiner eher monochromen Outfits das gewisse Etwas verleihen soll.

Geschaut

In der Oscar Woche ging es nicht anders, zwei nominierte Filme haben wir uns angesehen: Star Trek Beyond zu Hause und Hidden Figures im Kino.

Der dritte Teil der neuen Star Trek Reihe hat mich leider nicht überzeugt und dass obwohl ich den ersten und zweiten Film wirklich gut fand. Und – dazu sei erwähnt – ich war noch nie ein Trekkie!

Hidden Figures ist großartig gespielt und für einen verregneten Samstag Nachmittag eine gute Wahl. Eine Message die ich daraus mitgenommen habe, dass man manchmal auch vor seinem Chef aufmüpfen muss um die Sache selbst weiter voranzubringen.

Gekauft

Neben besagtem Blazer, sind noch einige Schätze auf dem Weg zu mir um meine Frühlingsgarderobe aufzupeppen. Aber dazu in zwei Tagen mehr. Ich freu mich riesig euch meine Frühlings Capsule zu zeigen!

Erweitert

Neben der Stil-Serie, die ich jetzt oben in meine Menüliste eingefügt habe, gibt es eine kleine Erweiterung in meiner Buch-Empfehlung. Da ich gemerkt habe, dass euch das Thema interessiert, gibt es jetzt auch noch zwei Titel zu Minimalismus im Allgemeinen. Wen diese Themen also interessieren: hier lang!

Warum ich mein Gesicht nicht zeige

Ich hatte einen Stalker.

Ich habe mir oft überlegt wie ich diesen Post anfange, wie ich es ausdrücken soll, warum ich euch nicht mehr von mir zeige. Aber die einzige Art das zu erklären ist mit der unangenehmen Wahrheit: ich wurde gestalkt und das schon lange vor diesem Blog.

Ich hab immer gedacht, dass nur berühmte Persönlichkeiten in eine derartige Situation kommen. Ich hätte auch nie für möglich gehalten wie gelähmt man sich fühlt, wie allein und dass man sich selbst die Schuld gibt dafür Opfer geworden zu sein. Ich habe hundert mal in meinem Kopf alle Situation der Begegnungen durchgespielt und mich gefragt was ich hätte anders machen können. Natürlich völlig zwecklos. Am Ende ist nur der Täter selbst verantwortlich für das, was er macht!

Aber vielleicht hole ich noch ein bisschen weiter aus. Continue reading

Random Weekly Stuff #9

Enthält Werbelinks

But first ☕️ #fashionblogger_de #germanblogger #yourdailytreat #butfirstcoffee #blogger_de

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Am Wochenende sind wir schön im Harz wandern gewesen. So wunderbar das immer ist, mit dem Essen in den Gaststätten hatten wir bisher immer Pech. Dieses Mal: das Alster wurde mit Wasser statt mit Limonade gemischt und das Schnitzel hat sauer geschmeckt. Nachdem wir es zurückgehen lassen haben wurde noch mit uns gestritten. Wenigstens war das neu ausgewählte (vegetarische) Gericht dann umsonst.

Über die Qualität von Männer- vs. Frauenkleidung

Wisst ihr was mir aufgefallen ist? In der Männerabteilung haben die Kleidungsstücke oft eine bessere Qualität als bei den Frauen. Ich bin gerade auf der Suche nach dem perfekten Blazer. Aber immer wenn mir ein Teil vom Schnitt gefällt, ist die Zusammensetzung eine Katastrophe. Viel Polyester, wenig Baumwolle. Bei den Männer Blazern gibt es fast immer Jackets aus 95% oder mehr Baumwolle. Natürlich kaufen Männer auch öfter Blazer, aber generell ist mit das schon oft aufgefallen. Sind Männer wählerischer was den Stoff angeht?

Geschaut

Diese Woche haben wir nochmal mit meinen Eltern „Baymax“ geguckt. Einfach ein total süßer Film, den man sich auch ohne Kind zu sein oder Kinder zu haben anschauen kann. Außerdem haben wir „Legend“ gesehen. Ein Film über zwei Gangster Brüder (genauer gesagt Zwillinge) aus London – beide werden von Tom Hardy gespielt. War aber trotzdem ein typischer Mafia Film.

Geplant

Eigentlich haben wir ja geplant jede Woche einmal Wochenende mitten in der Woche zu zelebrieren. Leider fällt mir da momentan nicht so viel ein. Ich würde im Frühling ja in den Park, in den Zoo oder irgendwas anderes draußen machen, aber bei dem Wetter lohnt sich das einfah noch nicht. Ich hab sogar schon versucht bei Pinterest Ideen zu sammeln, aber die Museums- und Schwimmbad-Vorschläge finde ich auch wenig kreativ. Habt ihr Ideen?