(Late) Random Monday #8

Gedanken: Der Mai ist voller Überraschungen und fast alle davon sind gut. Ich wurde für eine Art Stipendium ausgewählt, das es mir erlaubt noch im August in die USA zu reisen. Und zwar völlig kostenlos. Boston ist eins der zwei Ziele und ich freue mich wahnsinnig. Da zeigt es sich mal wieder: man muss nur an sich selber glauben und ein bisschen Arbeit reinstecken! Ich werde auch versuchen wieder ein Video zu drehen, wie dieses über Moskau. Ich kann den Sommer kaum erwarten.

Und noch etwas, das aussteht. Ich habe meinem letzten Beitrag über die High Heel Sohlen noch ein Update hinzugefügt. Wenn ihr wissen wollt, ob sich die Anschaffung lohnt, klickt doch mal hin.

Blogvorstellung: Heute soll es um den Blog Merrick’s Art gehen, aber auch um ihren Account bei Babble.

Continue reading

Outfit #7

Jeans: Topshop // Jenans-Hemd: Pimkie
Feiertage gilt es zu nutzen. Egal ob mit Familie, mit Freunden oder ganz allein. Daher werde ich einfach ein Outfit reinwerfen und dann weiter meine freien Tage genießen. Wir lesen uns später! 

Inspiration – Norwegen

Trolltunga Norwegen Inspiration
by Håvard, CC BY 2.0, via Flickr

Es ist Ende Mai, die Meisten Leute freuen sich auf Sommer, Sonne und ihren Sommerurlaub am Strand. Aber ich muss ein Veto einlegen. Der Sommer ist nämlich auch perfekt geeignet für die nördlicheren Gefilde. Island, Schweden, Norwegen. Landschaftlich gesehen vielleicht die schönsten Regionen Europas. Heute nehme ich euch mit auf meine fiktive kleine Rundreise durch Norwegen und hoffe euch damit inspirieren zu können. Continue reading

Random Friday #7

Gedanken: Ich bin über’s lange Wochenende bei meinen Eltern und dachte ich könnte hier ein bisschen was schaffen. Aber deren Router ist leider kaputt und so sitze ich hier nur mit meinem LTE-Anschluss. Also hab ich mir gedacht, ich werfe hier am Freitag einfach mal einen Random Post rein.

Was unterscheidet mich eigentlich von anderen Fashionbloggern? Diese Frage habe ich mir letztens gestellt und bin auf zwei wichtige Punkte gekommen:

  1. Der Ansatz – ich versuche mir hier eine Garderobe aufzubauen, die mir gefällt und mit der ich mich wohler (vor allem auch wieder modischer) fühlen kann. Um es ganz genau zu beschreiben: ich suche meinen Stil. Wohingegen die meisten Fashionblogger schon einen guten Stil und volle Kleiderschränke haben.
  2. Die Umsetzung – statt jetzt loszurennen und mir ganze Outfits von Modebloggern nachzushoppen, versuche ich langsam eine Garderobe aus ca. 40 gut kombinierbaren Teilen aufzubauen. Was mir wirklich nicht leicht fällt. Bei der zuletzt erworbenen Statement-Kette habe ich zum Beispiel das Gefühl mich vergriffen zu haben: zu viel Bling, zu rosa, zu wenig ich. Naja es ist ja ein Prozess.

Somit ergibt sich natürlich auch, dass die Outfits hier hoffentlich mit der Zeit besser werden. Das ist auf jeden Fall mein Plan.

by puttingmetogether.com

Blogvorstellung: Passend zum ersten Punkt, habe ich aber auch einen tollen amerikanischen Blog gefunden. puttingmetogether.com hatte vor Jahren einen ähnlichen Ansatz und genauso viel Angst vor Accessoires wie ich. Und Audrey’s Stil ist auch wirklich viel besser geworden. Somit besteht auch Hoffnung für mich!

Ganz hervorragend finde ich vorallem auch Ihre Style & Wardrobe Tips Seite.

Minimal Make-Up Routine

Minimal Make Up Routine

Neben dem Ansatz von minimalistischer Mode, bin ich natürlich auch ein Fan von minimalistischem Make-Up. Hier geht es nicht darum Geld zu sparen, sondern eher in kürzester Zeit gut auszusehen. Man will ja nicht jeden Morgen länger vor dem Spiegel stehen als man bei der Arbeit oder in der Uni verbringt. Continue reading

Random Monday #6

Gedanken: Das wird so ein blöder Post, in dem sich der Autor unglaublich freut über Dinge die noch nicht 100% fest stehen und deswegen noch nichts konkretes sagen kann. Der Leser findet das, verständlicherweise, ätzend, aber es muss trotzdem raus! Falls es alles so klappt wie erhofft, wird das Jahr 2015 phänomenal zu Ende gehen.

Aber ich will nichts jinxen und kann somit beim besten Willen nichts verraten. Unendlich glücklich und euphorisch ist meine Stimmung daher schon seit 2 Tagen. Und bleibt bestimmt auch erstmal so.

Blogvorstellung: Ich denke ihr kennt sie wahrscheinlich schon, aber ich möchte sie trotzdem vorstellen, weil sie so einen tollen Sinn für Kleidung hat. Ich rede von Katharina von 77P7ZY. Ihre Stilsicherheit finde ich bemerkenswert und dass sie viele Lieblingsteile hat, die sie immer wieder unterschiedlich zeigt. Am allerbesten gefällt mir aber der Fakt, dass obwohl man ihr Gesicht selten/kaum sieht, sie trotzdem so eine Starke Präsenz hat.

Continue reading

Fashion Friday – Outfit #6

Chambray Parka Outfit - Casual but chic
Jeanshemd: Gina Tricot // Parka: Zara // Hose: H&M // Schuhe: Converse

Und wieder habe ich das Jeanshemd benutzt, aber es ist auch einfach lässig und im Trend. Generell bin ich so mittelmäßig zufrieden mit der Komposition. Eigentlich ist sie ganz hübsch, aber irgendwann hat man die Nase voll von Jeans und Shirt, egal wie schön letzteres auch ist. Leider sind auf meiner Arbeit lange Hosen und geschlossene Schuhe Pflicht. Ja, auch im Sommer.

Den Trenchcoat von dem ich hier erzählt hatte, saß im übrigen ganz schrecklich. Irgendwie sieht es bei mir immer nach Bademantel aus, irgendwelche Ideen oder Vorschläge dazu? Dafür habe ich mir diese Strickjacke bei Zara gekauft, passt glaube ich auch zum Kleid für die Hochzeit.