9.10 Zwei Muster in einem Outfit

Lederjacke-kombinieren-gestreiftes-Shirt-Outfit-Leo-Slip-On-Schuhe
Jacke: Zara // Hose, Gürtel: H&M // Schuhe: Buffalo // Pullover: H&M – Links zu ähnlichen Produkten findet ihr im Shop

Ich bin ganz ehrlich, Muster mit Muster zu kombinieren finde ich super schwierig. Und auch bei diesem Outfit finde ich es fast grenzwertig, obwohl beide Muster weit genug von einander entfernt sind. Somit verzichte ich auch an dieser Stelle darauf euch irgendwelche Tipps beim wilden Mustermix zu geben, denn ich weiß es selbst nicht genau.

Wenn dieser Beitrag online geht sind wir wohl gerade am Flughafen und steigen in den Flieger Richtung Portugal. Da ich meinen Urlaub meist relativ streng auch als Urlaub begreife (abgesehen von ein paar Instagram Postings), habe ich fleißig für diese Woche Beiträge vorbereitet. Freut euch also auf ein weiteres Outfit und meine Packliste für 7 Tage Portugal. Ich bin dann mal am Strand! Continue reading

Random Weekly Stuff #15

magnolia season 🌸 #yourdailytreat #germanblogger #fashionblogger_de #blogger_de #spring #magnolia #flowers

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Neben unserer kleinen Ausmistaktion haben wir die Woche das schöne Wetter genossen. Eis, botanischer Garten, noch mehr Eis und Park waren angesagt.

Wo es hingeht?

So jetzt verrate ich euch wo es diese Woche für uns hingeht: es wird Portugal! Es war eh dieses Jahr geplant Lissabon in all seiner Schönheit noch einmal zu erleben. Aus zwei Gründen: es ist warm und es ist günstig! Wie sehr ich mich freue nochmal alles meinem Freund zeigen zu können glaubt ihr mir ja sowieso nicht.

Normalerweise bin ich gar nicht der Typ dafür ein- und dasselbe Reiseziel nochmal zu wählen, aber Lissabon hat mich letztes Jahr wirklich verzaubert. Mehr könnt ihr hier und hier lesen.

Über unsere Generation

Nachdem ich von einigen Burn-Outs und Ausstiegen in meinem Umfeld gehört habe, frage ich mich in letzter Zeit oft, ob es unserer Generation vielleicht einfach zu gut geht? Und damit meine ich mich eingeschlossen.

Ich bin – wie so viele, aber natürlich nicht alle, aus unserer Generation- gut ausgebildet, unbeschwert und frei aufgewachsen immer in dem Glauben, dass ich alles werden kann was ich nur möchte. Und genau an dem Punkt an dem man ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden soll – sprich einen 9-to-5 Job antritt, fragt sich unserer Generation: das soll es jetzt sein? Das soll das sein worauf uns unsere Lehrer, unsere Eltern und die Popkultur vorbereitet haben? Mit den großen Parolen von Freiheit und „Du kannst alles werden was du willst“ hat das leider nicht mehr viel zu tun. Und die, die keine Kinder haben und damit nur Verantwortung für sich selbst; die steigen im besten Fall aus. Werden Digitale Nomaden, machen sich Selbständig oder werden im schlimmsten Fall unzufrieden und depressiv.

Wenn ich etwas gelernt habe, dann das Freiheit auch viele Fragen, Zweifel und Verantwortung mit sich bringt. Aber manchmal möchte ich mir und meiner Generation auch zurufen: Leute, das ist nur so weil es uns zu gut geht. Nur weil wir die Zeit und den Luxus haben über solche Erste-Welt-Probleme überhaupt nachzudenken. Denn erst in den Gedanken und im Kopf entstehen diese Probleme.

Trotzdem glaube ich dass es für die Gesellschaft und Politik eine große Herausforderung wird mit solchen Generationen (die nachfolgenden werden wohl kaum anspruchsloser) groß und ihnen gerecht zu werden. Was denkt ihr über dieses sehr komplexe Thema? Denkt ihr es ist, weil Erwartungshaltung und Realität einfach nicht zusammenpassen? Oder erlebt ihr gar nicht so viele Burn-Outs und Aussteiger in eurem Umfeld?

9.9 Spitzenbluse und Statement-Blazer

Lena-Terlutter-Blazer-kombinieren-Spitzenbluse-Outfit
Hose: Jamie Jeans Topshop // Spitzenbluse: H&M // Blazer: Lena Terlutter x Edited // Uhr: Casio // Schuhe: H&M – alle Links zu den Produkten findet ihr im Shop

Zweites Outfit mit meinem tollen Lena Terlutter Blazer! Und auch in dieser Kombination mit der Spitzenbluse finde ich das Teil einfach zu gut.
Übrigens ich würde euch wirklich gern mal einen Look mit der Spitzenbluse ganz ohne Jacke zeigen, aber da sind wir wettermäßig einfach noch ein Stück entfernt von. Aber im Hochsommer heißt es dann: Spitzenbluse und Jeansshorts, da freu ich mich zugegeben schon super drauf.

So und nun noch ein paar Zeilen aus meinem Alltag. Der Keller ist leer und was man immer alles so aufhebt, weil man denkt man könnte es irgendwann nochmal gebrauchen, ist wirklich faszinierend. Boxen, Radios, alte farben etc. Der ganze Müll auf dem Recyclinghof hat mich irgendwie traurig gemacht. Aber er hat mir auch wieder gezeigt wie wichtig die Capsule Wardrobe Methode sein kann um gegen diese Wegwerfgesellschaft einen kleinen Beitrag zu leisten. Es fängt immer bei einem selbst an!

Continue reading

Wie man am schnellsten seinen Style verändert? – Welche Kleidungsstücke du zuerst kaufen solltest!

Stil schnell verändern - Welche Kleidungsstücke du zuerst kaufen solltest!

Den eigenen Stil zu finden oder in eine neue Richtung zu entwickeln ist eine langwierige Angelegenheit. Ich habe nach einem halben Jahr dank der Capsule Wardrobe zwar gewusst wo es stilmäßig hingehen soll, aber bis zur Umsetzung ist es oft ein langer Weg. Trotzdem gibt es ein paar Tipps und Tricks schneller Ergebnisse zu erzielen. Heute also von Stil-Essentials und Basics. Wie du schnell deinen Stil veränderst. Continue reading

9.8 Frühlingshaft

 rosa-Trägertop-Boyfriend-Jeans-Frühling-Outfit-2017
Hose: H&M // Trägertop: Selected Femme via Zalando // Schuhe: Stan Smith // Uhr: Cluse // Jacke: Zara – alle Links zu den Produkten findet ihr im Shop
Nach den ganzen schwarz-weiß Looks der letzten Wochen ist das heutige Outfit das frühlingshafteste das ich euch bisher gezeigt habe. Passend zum momentanen Wetter, das so fantastisch ist, dass ich diese Zeilen auf dem Balkon verfasse.

Und obwohl das Outfit wirklich schön ist, ist es eigentlich doch nichts ganz neues. Schließlich trage ich wieder Jeans+Trägertop. Da sieht man mal wieviel Schnitt, Farbe und Textur eines Kleidungsstücks wirklich ausmachen. So kann man seine Lieblingskombination immer wieder neu aussehen lassen. 

Was ist denn eure momentane Uniform? Was trägt ihr in unterschiedlichen Varianten immer und immer wieder?

Continue reading

Random Weekly Stuff #14

Enthält Werbelinks

Gemacht

Da wir den Zuschlag für die Wohnung bekommen haben, wurde am Wochenende eine Art kleinerer Abschied gefeiert. Das ganze ist dann doch eher eskaliert und so ging es mir gestern, sagen wir mal, mittel gut. Haha. Aber wir hatten einen schönen Abend und das war es wert.

Geplant

Ganz spaßige Sachen! Vor dem Umzug muss nochmal ausgemistet werden. Und genau das wollen wir diese Woche angehen. Ihr merkt hoffentlich die Ironie. Aber was muss, das muss. Eigentlich sieht es in unserer Wohnung ganz gut aus, allerdings ist da auch noch so ein Kellerraum… Ihr kennt das bestimmt?

Gebucht

Da mein Freund bald mit seiner neuen Stelle beginnt, haben wir relativ spontan noch einen Urlaub gebucht. Schließlich wartet dann die Probezeit in der es etwas schwieriger ist sich Urlaub zu nehmen. Gepaart mit der Tatsache, dass er seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr längere Zeit weggefahren ist, war das die beste Idee der letzten Woche. Nächste Woche gehts schon los, das nenne ich Last Minute!

Geschaut

Momentan läuft irgendwie so gar nichts bei Amazon Prime, das mir gefällt. Daher haben wir auf unsere DVD Sammlung zurück gegriffen und sowohl Harry Potter und der Halbblutprinz (wer hat den Harry Potter Teil auf Instagram Stories erkannt?) als auch King Arthur angeschmissen.

Außerdem liefen beim Thementag „Leinwandgöttinnen“ von 3sat ganz viele alte Filme. Darunter auch Zeugin der Anklage mit Marlene Dietrich. Super guter Film. Die Plots dieser 50ger Jahre Filme sind meilenweit von den heutigen Hollywood Produktionen entfernt, bis zum Ende Spanung und das obwohl es nicht mal nen Thriller war!

Gekauft

Ein paar weitere Frühlings-Sachen sind auf dem Weg zu mir! Neben ein paar Röcken (ihr wisst ja, ich möchte versuchen auch mal was anderes als Jeans zu tragen) auch eine Jeansjacke. Welcher Rock es dann wird, da bin ich selber gespannt!
Außerdem ist eine passende Jeansjacke zu finden schwieriger als gedacht. Manche sind so kurz und von den angesagten oversized Jacken habe ich mich ja schon distanziert. Bei Jacken vertraue ich eigentlich nur Zara oder Hallhuber. Vielleicht sollte ich denen nochmal einen Besuch abstatten.

9.7 Lederhose und Loafer

Lederhose-Loafer-T-Shirt-Outfit-2017
Lederhose: Zara // T-Shirt: Topshop // Loafer, Cardigan: H&M – Links zu allen Produkten im Shop

Ein bisschen monochrom diese Woche – bedeutet: schon wieder ein schwarz-weiß Outfit. Bei diesem Look ging es mir darum auszuprobieren ob Lederhose in Kombination mit Lederschuhen funktioniert. Und ich finde: ja, das geht sogar sehr gut!

Diese Woche bin ich mit diesem Outfit ins Kino gegangen – Moonlight schauen. Dafür ist er doch mehr als geeignet gewesen, oder? Casual aber chic. Liegt vielleicht auch an der Lederhose? Bisher habe ich mit ihr noch keinen Look kreiert, der mir nicht gefallen hat. Absolutes Lieblingsteil! Continue reading

Band-Shirt kombinieren – 1 Teil, 4 Styles

Band Shirt Frau kombinieren

Das Band-Shirt ist jetzt seit gut einem Jahr in meinem Besitz und wird uns vermutlich auch noch eine Weile als Trendteil erhalten bleiben. An Trends habe ich zugegebener Maßen gar nicht gedacht als ich es mir aus der H&M Männerabteilung besorgt habe. Ich wollte damit eher einen Teil meiner Persönlichkeit in meinem Stil widerspiegeln. Denn Rock-Bands, Konzerte und auch ein bisschen Punk spielten in meinem jüngeren Leben schon eine gewaltige Rolle.

Trotzdem ist dieser kleine Exkurs in Sachen ‚Styling eines Band-Shirts‘ nicht nur auf diese Art der T-Shirts anwendbar, sondern auch auf die Logo-Shirts – die gerade angesagt sind – oder aber auch auf andere bedruckte T-Shirts, die fast jeder im Schrank hat. 1 Teil – 4 Styles; los gehts. Continue reading

9.6 Mit dem Trend gehen

Trägertop-Tshirt-Outfit-Frühling-2017
Hose: H&M // Trägerkleid: Topshop // Sneaker: Stan Smith // T-Shirt: Topshop // Uhr: Casio – Links zu den Produkten im Shop

Ich hatte es schon öfter gesagt: ich hasse gestellte Blogger-Outfits. Allerdings muss man manchmal zu Hause Dinge ausprobieren um zu sehen, ob sie zu einem passen. So geschehen mit diesem Trend des letzten – und auch bestimm von diesem – Jahr; Trägertop (oder -kleid) über dem T-Shirt!

Und was soll ich sagen? So richtig überzeugt bin ich davon noch nicht. Allerdings habe ich den Rat aus dem Buch von Anuschka Rees (mehr dazu in meinen Buchempfehlungen) befolgt und versucht das Slipdress so unterschiedlich wie möglich zu gestalten. Daher also auch mal der Versuch mit T-Shirt und Trägertop.
Persönlich glaube ich, dass ich mich mit Kleid + T-Shirt anfreunden könnte. In der hier gezeigten Kombi (Trägertop + T-Shirt + Jeans) werdet ihr mich wohl eher nicht vor der Tür sehen. Wenigstes habe ich es ausprobiert und wieder was dazu gelernt.

Wer mehr Outfits zum Thema Slipdress sehen will, kann auch gerne die Tag-Funktion am Ende des Artikels benutzen, oder klickt hier! Continue reading

Random Weekly Stuff #13

Enthält Werbelinks

Love me some Pho 🍲 #germanblogger #blogger_de #fashionblogger_de #foodlover #pholover #nhystar #doüberrascht

A post shared by recklessly-restless.com (@recklessly_restless) on

Gemacht

Wie Donnerstag bereits berichtet war die Wohnungssuche recht anstrengend. Schlimmer wurde das Ganze noch im Verlauf des Tages als wir Vor- und Nachteile jeder Wohnung aufgestellt hatten. Panik machte sich breit, weil die Wohnungen sich alle mehr oder weniger falsch anfühlten.
Mit ein bisschen Abstand vom Gedankenkarussell haben wir uns aber  für die vernünftigste Wohnung entschieden. Ob wir sie auch kriegen steht auf einem anderen Blatt!

Über Zukunftsängste und Abschiedsschmerz

Eigentlich wollte ich dieses Thema hier auf dem Blog nicht mehr ansprechen, da ich das Gefühl habe es zieht sich ein bisschen durch die Monate, vielleicht auch durchs ganze Jahr. Es ist nur so: ich hätte nicht gedacht, dass mir der Abschied von meinem jetzigen Lebensmittelpunkt so schwer fallen würde. Aber jetzt, wo es auf einen baldigen Umzug hinausläuft, bin ich doch überrascht.
Vielleicht liegt es daran, dass das Ruhrgebiet unbekanntes Terrain für uns ist. Vielleicht auch ein bisschen daran, dass es nicht unsere erste Wahl gewesen ist. Am wahrscheinlichsten liegt es daran, dass Neuanfänge immer beängstigend sind. Aber – und das ist das wichtgste – sie bieten auch Chancen zu wachsen.

Geschaut

Irgendwie war diese Woche bei uns Quentin Tarantino angesagt. Mit dem weniger bekannten Death Proof fing das an und endete dann mit Kill Bill Vol. 1.
Ersterer war eher einer der schwächeren Filme von ihm, die Unterhaltungen wirkten nicht ganz so flüssig und dauerten teilweise viel zu lange. Wenn man Quentin Tarantino allerdings mag, ist er trotzdem noch sehenswert. Kill Bill hingegen ist wirklich ein Meisterwerk und noch immer mein liebster Film von ihm.

Gekauft

Ich hatte irgendwie Lust mir einen nude-farbenen Nagellack zu besorgen. Luxenude von Manhatten ist es geworden, denn obwohl die Essie Lacke unschlagbar sind, finde ich sie doch etwas zu teuer. Außerdem war es nach über einem Jahr Zeit einen neuen Catrice Ultra Stay Überlack zu besorgen, von dem ich hier mal geschrieben hatte. In der Kombination halten die lackierten Nägel meist die Woche durch.

Wer mir bei Instagram Stories folgt, der weiß außerdem dass ich mir einen Ear Cuff besorgt habe. Letzte Woche noch davon geredet, habe ich versucht etwas zum ausprobieren zu finden. Geworden ist es ein rosegoldener Ear Cuff – eigentlich als Nasenpiercing gedachtes Stück – von Bijou Brigitte ähnlich wie dieser. Sollte mir das Ganze auf Dauer gefallen, werde ich mir einen aus echtem Rosegold anfertigen lassen.